Kinder- Reisekoffer „Harley – The Ladybug“ von Trunki

Geht eine Familie auf Reisen beispielsweise in die weiteren Gefilden dann ist meist das Gepäck die größte Last. Sind die Kinder noch klein passen die Sachen meist noch in den großen Familienkoffer, aber selbst da muss schon sehr auf das Gewicht geachtet werden. Sind die Kinder größer wollen sie oft was eigenes, nichts schlichtes sondern farbenfroh muss es sein. Am besten noch als Tier gestaltet und es ist perfekt, zumindest eben für die Kinder oft scheitert es daran das eben dieses Aufbewahrungsmittel schlecht geeignet ist für die Reise mittels Flugzeug beziehungsweise bei den vielen Sachen die unbedingt mit müssen schlichtweg zu klein ist. Damit bei einem Transport, die sehr wichtigen Dinge nicht verloren gehen gibt es die Kinderkoffer von Trunki.

Transport Trunki - Familie zu HausDer Kinder-Reisekoffer von Trunki:

Der Trunki Reisekoffer selbst besticht mit seiner Farbenfrohheit und den verschiedenen lustigen Motiven beziehungsweise jeder Koffer stellt z.B. Fahrzeuge dar, Tiere, Insekten oder bekannte Kindergestalten wie den Grüffelo. Dieser ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und hält ein Gewicht bis zu 50 kg aus. Der Trunki besitzt die Maße 46 cm x 21 cm x 31 cm und kann ein Volumen von 18 Liter aufnehmen. Varianten Trunki - Familie zu HausDie Kinder können auf dem Reisekoffer sitzen, fahren oder gezogen werden. Die beiden wie ich sie nennen Ohren dienen dabei zum Festhalten. Das Eigengewicht des leeren Koffers beträgt nur  ca. 1,6 kg und ist dadurch für Kinder leicht tragbar. Getragen werden kann dieser durch die zwei Schlaufen am oberen Teil oder mittels Tragegurt, der ganz einfach an den Koffer geclipt wird.  Trunki Ladybug Test - Familie zu Haus (7)Zudem dient der Tragegurt auch als Ziehseil und dient auch als Schlüssel des Koffers. Am Tragegurt gibt es einen kleinen Plastikeinschub, in die man die ID des Koffers eintragen kann. Trunki Ladybug Test - Familie zu Haus (26)Ist er aufgeklappt ist rechts eine Innentasche für kleine Utensilien angebracht, die aber leider sehr ausfranzt. Trunki Ladybug Test - Familie zu Haus (9)Auch den Stoff finde ich nicht von besonderer guter Qualität, ob der auch wirklich dann nicht reisst?. Dies muss wirklich nicht sein, das gehört nachgebessert. Wie bei den großen Reisekoffern gibt es auch einen Innengurt für die Kleidung. passt perfekt ineinander - Familie zu HausIn der Mitte sieht man das beide Schalen des Koffers perfekt ineinander passen und durch eine Stange zusammengehalten werden. An den Seiten in der Mitte verziert wieder das Trunki Logo den Kunststoff. nicht sauber verarbeitet - Familie zu HausAllerdings fehlt mir hier auf das beim Plastik nicht sauber nachgebessert wurde und eben Plastik absteht. Die Räder sind aus einem stabilen Plastik und verkanten nicht beim Rollen des Koffers. Allgemein macht der Trunki einen stabilen und hochwertigen Eindruck, auch wenn er wiedermal Made in China ist. Er müffelt auch nicht unangenehm nach Plastik.

all about trunki - Familie zu HausBei uns im Test ist Harley, the Ladybug (Marienkäfer)*. Fand ich als erstes als einen ungewöhnlichen Namen für einen  Marienkäfer, liegt wohl daran das ich Ladybug mit einem weiblichen Käfer in Verbindung bracht. Mein Herr Wißbegierig schnappte sich gleich den Werbeflyer und nach seiner Aussage würde er am liebsten jeden der Koffer sein Eigen nennen wollen, weil sie ihm eben so gefallen. Der Koffer ist komplett rot und mit schwarzen Punkten wie eben bei einem Marienkäfer versehen. Seitlich unten ist auch das Gesicht zu sehen, eigenartig wirken dabei aber die beiden Ohren oberhalb. Öffnen und schließen lässt sich der Koffer einfach von Kinderhand an den beiden Clips an den Seiten. Damit auch keiner unbefugt Zutritt zu den darin befindlichen Sachen hat, kann man diese durch den Plastikschlüssel am Gurt verschliessen. Abschliessen Trunki - Familie zu HausDen Schlüssel einfach in den Schließclip stecken, drehen und verschlossen oder geöffnet ist er.  Das war zwar am Anfang nicht ganz leicht für den Herrn Wißbegierig, aber mit etwas Übung ging es dann einfach. Hier stellt sich mir die Frage gibt es bei jedem Koffer unterschiedliche Schlüssel oder sind sie bei jedem gleich? Letzteres ist natürlich nicht so gut, wenn beispielsweise mehrere Kinder auf Reisen auch so einen Koffer besitzen. Leicht ist dann der andere Koffer aufgemacht und Sachen verschwunden.  Kofferpass - Familie zu HausNachdem der Koffer geöffnet wurde, fand sich eine kleine Überraschung noch ein bunter Kofferpass zum Zusammenkleben. Hier kann eingetragen werden, wer der Besitzer des schönen Koffers ist und ist zugleich eine für Kinder leicht zu verstehende Bedienungsanleitung. Auf Trunki.com kann dieser sogar registriert werden und man erhält Zugang zu Extras für Kinder beispielsweise Spiele, Ausmalbilder etc. Trunki Ladybug Test - Familie zu Haus (17)Zum Ausprobieren des Koffers musste zugleich der Teddybär eingepackt werden. Das ging sogar ohne den Innengurt auf zu machen. War das erledigt, musste der Koffer zugemacht und abgeschlossen werden. Mama durfte dann Packesel spielen und Herrn Wißbegierig gleich durch die Wohnung ziehen und das ging wirklich mühelos. Auf was ich noch hinweisen will, der Reisekoffer ist kein Spielzeug auch wenn er den Eindruck macht, dafür ist er nicht ausgerichtet. Er soll den Kindern einfach Spaß machen bei einem schönen Urlaub.

Mein Fazit: Die Kinder-Reisekoffer sind farbenfroh, bieten viel Stauraum, sind stabil beim Transport, leicht im Gewicht und für Kinder leicht bedienbar bzw. transportierbar. Bei den Motiven ist für jeden was dabei.  Was ich gut finde das die Koffer noch als Handgepäck durchgehen. Allerdings was mir an manchen Stellen eben nicht gefällt ist die Verarbeitung. Die ist einfach nicht sauber ausgeführt worden. Das bei der Innentasche die Fäden davon hängen muss wirklich nicht sein. Richtig vernähen und es franzt nichts aus. Bei den vorgeformten Plastikschalen steht Plastik über, hier könnte das Kind sich leicht einen Riss zuziehen oder der Koffer lässt sich nicht richtig schließen. Das gehört meiner Meinung nach spätestens beim Zusammenbau der Koffer noch nachgearbeitet. Macht dann eher einen liebevolleren Eindruck bei den Details, die ich durch das Trunki Logo an verschiedenen Stellen schon kennenlernte.

Der Trunki Kinder-Reisekoffer hat übrigens den Design Award 2007 gewonnen.

Wie findet ihr die Kinder-Reisekoffer von Trunki? Habt ihr sogar selbst einen zu Hause stehen? Wie findet ihr die Verarbeitung?

SponsoredProdukt

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

3 Kommentare

  1. Wir haben vier Koffer (und brauchen bei Gelegenheit mal einen fünften, fällt mir auf :D) und haben keinerlei Probleme mit der Qualität. Die Kinder haben ihren im Urlaub oder auch für Aufenthalte mit 1-2 Übernachtungen bei Oma und Co dabei. Vielleicht hast du ein Montagsmodell erwischt? :/

    • Könnte sein, bis eben auf die unsaubere Verarbeitung bin ich sonst zufrieden mit dem Koffer. Das wird sich bald herausstellen ob da bei dem nächsten auch so ist. Für unseren Jüngsten werde ich nämlich auch noch einen brauchen.

  2. Ich hab diese Koffer zwar schon gesehen aber bisher haben wir so einen noch nicht ausprobiert, meine beiden kleinen haben jeweils eine bunter Reisetasche

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg