Gillette Venus Sugarberry im Test

Venus Gillette arbeitet weiterhin an Verbesserungen ihrer Klingen und Rasierer. Für dieses Jahr kam das neue Venus & Olaz Sugaberry auf den Markt. Die Kombination mit den Olaz Feuchtigkeitskissen hilft nicht nur die Beine von jedem Härchen zu befreien, sondern sie werden auch gleichzeitig gepflegt und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.

Im Test:

Klingen mit Olaz Feuchtigkeitskissen

Bei der neuen Variante Sugarberry kommt eine verbesserte Rasur zum Einsatz. Mit der zusätzlichen Kombination von Olaz hilft sie nicht nur die Feuchtigkeit in der Haut zu halten. Es wird sogar ein sanfter Peeling-Effekt ausgeübt. Die Beine fühlen sich noch geschmeidiger und glatter an. Wie auch bei meinem ersten Kontakt von Venus & Olaz habe ich ein Problem mit den Olazkissen. Sie sind mir bei mehrmaligen hintereinander Anfeuchten zu rutschig. Irgendwie müssen die bei der ersten Rasur darauf klebenden Härchen runter. So kann es leicht passieren, das man mit dem Rasierer abrutscht und sich mit den Klingen schneidet. Sind die Härchen zu kurz werden sie dadurch auch kaum abrasiert. Bei einmaligen leichtem Anfeuchten allerdings, klappt es noch ganz gut. Aber was ist eigentlich Sugarberry? Vielleicht kann mich einer mal aufklären. Der neue Duft riecht nämlich sehr angenehm frisch und sauber und erinnert mich irgendwie an Zuckermelonen.

Damenfarbe pink

Mein Eindruck: Der Venus Rasierer bleibt weiterhin mein Favorit unter den Rasierern. Die Kombination mit Olaz ist zwar eine gute Idee, da man sich Zeit spart und braucht sich nicht unnötig mit der weiteren Pflege aufhalten. Allerdings sollte nach meiner Meinung bei einem Rasierer die Rasur im Vordergrund stehen und nicht die Pflege. Ich persönlich habe eben das Problem wenn es schnell gehen muss passe ich bei der Rasur nicht immer so auf wie es sein sollte. Mit den Kissen ist bei mir die Gefahr größer mich zu schneiden. Daher bevorzuge nach wie vor die Klingen ohne zusätzliches Zubehör.

Wie findet ihr den neuen Rasierer von Venus®? Bevorzugt ihr eher diese Variante mit Olaz oder die normalen Klingen? Wisst ihr was Sugarberry ist?

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg