Zahnpasta Paradontax im Test

Vor kurzem habe ich mich beim neuen Testportal Freizeit Freundeskreis angemeldet. Kurz darauf hatt ich dann schon Glück und bin beim ersten Test dort dabei.  Laut Emailbegründung, weil ich mich eben so schnell dafür angemeldet hatte. Was darf ich wohl schönes ausprobieren? Die Zahnpasta Parodontax. Allerdings brauche ich noch ein wenig Geduld bis mein Päckchen kommt.

Nach etwa 3- 4 Wochen (schon ziemliche Wartezeit) ist das Päckchen endlich angekommen. Nun werde ich das Ganze doch gleich mal ausprobieren.

 

Parodontax Testpaket

Der Test:
Leider habe ich die Parodontax Zahnpasta, beim ersten Ausprobieren, genauso wie meine normal verwendete Blend-a-med auf meine elektrische Zahnbürste getan.  Nicht gerade eine kleine Portion. Ja manchmal sollten doch vorher die Hinweise im Begleitschreiben gelesen werden. Nachher ist jeder schlauer. Da für die Parodontax vorrangig Kräuter und Mineralien verwendet werden hat die Zahnpasta einen eigenartigen Geschmack und ein braunrosanes Aussehen. Eigentlich für mein Empfinden irgendwie ekelig. Normalerweise putze ich so 2 Minuten meine Zähne. Nach 1 Minute wurde mir aber schlecht und hätte beinahe gespien, so ekelhaft schmeckte die Zahnpasta. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Aber einen wunderbar frischen Atem hatte ich danach. Das sollte zugute gehalten werden.
Am nächsten Tag die gleiche Prozedur nochmal, aber dieses Mal nur noch ein bisschen draufgetan und es ging. An den Geschmack kann ich mich aber auch nach ein paar Tagen nicht gewöhnen, da finde ich andere Pasten besser. Mal sehen wie es in ein paar Wochen aussieht.

 

Parodontax Zahnpasta

Inhaltsangabe:

  • Parodontax Zahncreme mit Fluorid beugt Zahnfleischbluten und Parodontose vor.
  • Inhalt 75 ml Farbe: rosabraun
  • Vorbeugend durch 5 Kräuter und ein schonendes Mineralsalz. Enthalten Rataniha, Kamille, Myrrhe, Salbei und Echinacea, als Mineralsalz: Bicarbonat.

Mein Fazit: Der Hinweis auf den ungewöhnlichen Geschmack sollten die Hersteller auch außen auf die Packung der Zahncreme schreiben und nicht im Innenteil!  Nicht jeder liest die Innenseite des Kartons. Das möchte ich schon vorher wissen. Viele Anwender werden sowieso, die Kartonumverpackung  nicht genau ansehen und sie landet dann ungesehen meistens im Müll.  Finde ich wichtig sonst werden  vielleicht einige Käufer die Creme nach einmaligen Gebrauch reklamieren oder gleich wegwerfen. An den eigenartigen Geschmack der Zahnpasta muss man sich schon gewöhnen. Aber durch regelmäßige Nutzung sind meine Zähne und besonders mein Zahnfleisch in einem sehr gesunden Zustand.

Update 2017: Ich bin zwar immer noch keine Lieblingsfan des Geschmacks der Parodontax, aber irgendwann gewöhnt man sich an alles. Was mir aufgefallen ist bei Zahnfleischproblemen hilft sie wunderbar. Regelmäßig damit geputzt und selbst Zahnfleischentzündungen bleiben aus.

*ermöglicht durch:

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg