Babynamen finden mit der neuen Aptaclub App

Bis jetzt war ich zweimal schwanger und unsere Familienplanung ist damit abgeschlossen. Allerdings kann man das aber auch nicht so sicher sagen, denn keine Verhütungsmethode schützt hundertprozentig vor einer Schwangerschaft. Außer Frau oder Mann lassen sich sterilisieren oder man kommt in die Wechseljahre. Falls es doch passieren sollte, dann ist es auch kein Weltuntergang, außer… Ja außer es wird wieder ein Junge, da hätten wir wieder ein kleines Problem die Namensfindung. Mädchennamen haben wir viele, aber mit den Jungen Namen ist es so eine Sache. Entweder gefällt mir der Name nicht oder meinem Mann nicht. Ich möchte eher einen normalen deutschen, der Mann einen Englischen beziehungsweise Irischen. Wobei meine Wahl sowohl deutsch und auch englisch ausgesprochen werden konnte. Wir haben es doch irgendwie geschafft, aber es war immer sozusagen ein Kampf.

Seit kurzem ist eine neue App auf dem Markt, die es Paaren erleichtern soll den richtigen Babynamen zu finden. Der eben beiden gefällt und stundenlanges durch die Babylisten gehen hinfällig machen soll. Ist besonders dann nervig, wenn man sich die Namen die einem gefallen nicht aufschreibt. Was wieder zur Folge hat wieder von vorne zu starten beziehungsweise dann nicht mehr weiß, wer von den Namen  am Schönsten war.

Der Name der App „Apta Babyname“ von Aptamil, zu finden entweder in Google Play  für Android-geräte oder im iTunes Store (iOS) fürs iPhone.

Babynamen App

Einzelne Schritte der Aptaclub App für Babynamen

Sie funktioniert so:

In der App enthalten unzählige Babynamen. Darunter gibt es links den Button „Gefällt mir“ und rechts den Button  „Gefällt mir nicht“. Beide Elternteile haben sozusagen jeweils eine Stimme und drücken eben bei jedem Vornamen ob er ihnen gefällt oder auch nicht. Zweimal gefällt mir, bedeutet ein eventuell späterer Vorname. Mittels verschiedener Filter kann die Suche verfeinert werden, wie beispielsweise Sortierung nach Mädchen oder Junge und kurzem oder langem Vornamen. Am Ende steht eine Liste mit den gemeinsam ausgewählten Vornamen zur Verfügung, aus denen man hoffentlich dann auch den passenden Namen finden kann. Um nicht das selbe Gerät nutzen zu müssen, kann die App dann bei beiden Smartphones synchronisiert werden.

Mein Fazit: Eine witzige Spielerei, die auch noch Spaß macht. So kann ich auch unterwegs mich der Suche nach einem Namen machen und der Partner kann auf seinem Smartphone nach der Synchronisation sofort sehen was man für Vorstellungen hat. Am Schluss bleibt aber dann doch die Qual unter den übrig gebliebenen Vornamen, den einen auszusuchen.

Sponsored Post  Es handelt sich um einen gesponserten Artikel. Meine persönliche und ehrliche Meinung wird durch das Sponsoring nicht beeinflusst.

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg