6 Monate Amazon Prime Instant Video

Seit etwa 6 Monaten gibt es die Neuerung in der Amazon Prime Mitgliedschaft. Gab es früher mit dieser nur eine Versandkostenfreiheit und ein Kindlebuch, können nun auch Filme/Serien etc. geschaut werden mit dem Video on Demand Dienst Lovefilm nun Amazon Instant Video. Da ich bereits Amazon Prime nutzte musste ich bei der Änderung nichts mehr draufzahlen und konnte praktisch bis zum Ablaufen (wenn ich das wollte) meiner Jahres-Mitgliedschaft diesen Dienst zusätzlich kostenlos nutzen. Statt bisher 29 Euro kostet Amazon Prime nun 49 Euro. Wie ich schon auf meinem anderen Blog „Drapegons Welt“ berichtete war ich über die Neuerung erst nicht sehr erfreut, meine erste Reaktion „keine weitere Verlängerung von Amazon Prime“. Ich wollte nur Versandkostenfreiheit und nicht einen weiteren zusätzlichen Dienst aufs Auge gedrückt bekommen, der mich am Ende mehr kostet.

Nun gut wir haben die kostenlose Zeit genutzt und geschaut ob es vielleicht doch interessant wäre, weil vergleichbare Dienste mehr im Monat verlangen. Außerdem hatten wir vorher einen neuen Fernseher von Samsung angeschafft worüber wir auch ins Internet kommen. Also konnten wir es sehr gut ausprobieren. Außer übers Fernseher kann Amazon Prime nicht nur über den PC, Laptop, Spielekonsole und Iphone genutzt werden. In den 6 Monaten war Amazon dabei seinen Service weiter zu verbessern, nun werden auch Android-Phones unterstützt, über  XBox One und 360 können FSK 18 Inhalte genutzt werden, X-Ray und 2nd Screen ist für Kindle und WiiU verfügbar und ermöglicht dadurch, das während des streamen zusätzlich Informationen  zu der jeweiligen abgespielten Szene aus IMDB.com abzurufen. Es gibt aber noch weitere Neuerungen: Demnächst wird es Multiple Track Audio (Wahl der Abpspielsprache) und Fire TV geben.

Screenshot von Amazon Prime Instant Video

Screenshot von Amazon Prime Instant Video

Der 6 Monats- Test:

Wir haben Amazon Prime fast ausschließlich über unseren Samsung Fernseher genutzt und gelegentlich mit unserer PS 4.  Was uns die ersten Monate extrem aufgefallen ist, das Amazon Instant Video immer mitten eines Films abgebrochen ist, wir konnten rein gar nichts ohne Unterbrechung anschauen. Angeblich gäbe es keine Internetverbindung, obwohl sie Bestand. Also raus aus der App und wieder neu starten, jedes Mal mindestens 3-4 Mal gab es eine Unterbrechung. Bei anderen Apps/Diensten hatten wir das Problem nicht. Das ging etwa 1 Monat so und plötzlich war alles in Ordnung, nachdem Amazon selbst einige Updates durchführte. Keine Unterbrechung mehr herrlich. Leider mussten wir diese Woche es wieder feststellen, das circ bei jedem zweiten Film, das Problem wieder auftritt. Daran sollte noch gearbeitet werden. An Filmen/Serien haben wir uns durch die ganzen Genres gesehen. Was ich gut fand das eben komplette Serien zum Ansehen gibt und sehr viele Blockbuster, sowie Amazon Originals Produktionen. Die Auswahl ist zwar groß, für mich dürften es aber mehr Dokus und hochwertige Zeichtrickfilme geben. Das Angebot wechselt sag ich mal alle 2 Wochen, das heißt einige Sachen werden ausgesondert und durch anderes ersetzt, damit es eben nicht langweilig wird. Die demnächst zum Aussondern gedachten, können noch in der Rubrik „Last Chance..“ angesehen werden. Was mir auffiel,  die neu hinzugefügten werden nicht alle in der Rubrik „Kürzlich hinzugefügt“ angezeigt. Beim Durchsehen der Filmgenres fällt es dann auf.

Amazon Instant VideoWer Amazon Prime inklusive Prime Instant Video auch einmal ausprobieren möchte, der kann sich für einen kostenlosen 30-Tage Test anmelden.  Innerhalb dieser Zeit kann der Dienst jederzeit gekündigt werden, zu finden hier.

Fazit: Obwohl ich am Anfang sehr skeptisch war haben wir uns trotzdem für eine Amazon Prime Mitgliedschaft entschieden. Da wir Amazon Prime sehr oft in der Woche nutzen.  Noch ein Grund unser nächstgelegene Videothek hatte schon davor zugemacht und wir wollten sowieso zukünftig übers Internet Fernsehen beziehungsweise Videos schauen. Außerdem verlangen andere Dienste weit mehr ihm Monat als die 20 Euro mehr im Jahr von Amazon. Zudem lief Amazon Instant Video die letzten Monate stabil, bis auf diese Woche. Was ich bei diesem Dienst schätze, es kann zu jeder Zeit sich Filme angesehen werden es gibt keine Beschränkungen. Außer natürlich für die FSK18, aber mittels PIN Eingabe kein Problem, Kinder müssen ja geschützt werden.

Habt ihr Amazon Prime schon vor der Änderung mit Prime Instant Video genutzt? Wie saht ihr die Neuerung? Seit ihr immer noch Mitglied?

 Blog-Marketing ad by hallimash

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg