Der Aptamil Aptaclub

 Als Eltern hat man vor und nach der Geburt eines Kindes viele Fragen. Besonders beim ersten Kind. Still ich mein Kind oder gebe es ihm Flaschennahrung? Was sind die Vor-und Nachteile? Wenn ich mich für Flaschennahrung entscheide, welche Milch tut meinem Kind gut und welche nicht? Was gibt es für Unterschiede in den Produkten der Hersteller?

Um diese Fragen zu beantworten gibt es bei vielen Hersteller von Babynahrung mittlerweile nicht nur allgemeine Informationen zu ihren Produkten, sondern auch Baby-Programme sog. Baby-Clubs. Um darin aufgenommen zu werden muss man sich meist kostenlos registrieren und bekommt nach dem Alter des Kindes wissenswerte Informationen und zugeschnittene Produktempfehlungen. Auch kostenlosen Produktproben können schon mal drin sein, um das Produkt des jeweiligen Herstellers ersteinmal ausprobieren zu können, bevor es tonnenweise nach Haus geschleppt wird. Besonders bei Flaschenmilchprodukten ist das sehr hilfreich. Nicht jedes Kind verträgt alles. Ich kann mich noch gut erinnern, was wir bei unserem ersten Kind alles ausprobiert haben. Beim zweiten Kind verläuft das schon viel entspannter ab.

Der Apta Club von Aptamil

Aptaclub  Heute für morgenBeim Apta Club hingegen fehlt schon mal die obligatorische Registrierung weg. Was ich einfacher finde, als wenn ich mich erstmal meine Adressdaten eingeben muss. Denn oft mal man nur schnell mal eine Information und sich damit nicht gleich irgendwo anmelden. Um gleich die richtige Baby-oder Kindermilch zu finden, gibt es auf der Seite selbst die Möglichkeit das Alter des Babys und die Situation für die das Produkt gesucht wird einzugeben. Zum Beispiel ‚Verdauung‘ und ‚6-9 Monate‘ , darunter werden die zu empfohlenen Produkten angezeigt. Wer dann darüber noch mehr wissen will, kann die angegeben Gratisnummer wählen. Es gibt aber nicht nur Informationen zu den spezifischen Produkten für die jeweilige Situation, sondern auch Ratschläge rund um die kindliche Entwicklung und hilfreiche Tools. Wie beispielsweise die Apta Babyname App über die ich hier schon mal berichtet hatte, den Geburtsterminrechner oder die Wachstumskurve. Viel wissenswertes an einem Ort, so sollte es sein.

Wie lange brauchtet ihr um die richtige Milchnahrung zu finden?

Es Sponsored Posthandelt sich um einen gesponserten Artikel. Meine persönliche und ehrliche    Meinung wird durch das Sponsoring nicht beeinflusst.

One Response to Der Aptamil Aptaclub

  1. Sabine sagt:

    Finde ich echt eine super Idee, hätte es diesen Club mal gegeben, als ich noch schwanger war.. Wenn ich nochmal schwanger werden sollte, dann trete ich auf jeden Fall bei 😉

    Ps.: Guter Beitrag!

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg