Was hilft gegen Wunden – das Naturkind Auagel [mit Gewinnspiel]

Junior Nummer 1 ist ein stolzes Kindergartenkind. Er geht nicht etwa in einem normalen Kindergarten, sondern in einem Waldkindergarten. Was diesen so besonders macht? Die Hauptzeit wird draußen im Wald in der frischen Luft verbracht. Hier lernen die Kinder ihren Erfindungssinn zu wecken. Hauptsächlich wird mit dem gespielt was es so in der freien Natur zu finden gibt. So wird ein Ast schnell zur Angel oder aus genutzt um an Baumstämmen Ameisen zu jagen. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Dadurch das draußen gespielt und gelernt wird, bleiben kleinere Plessuren und blaue Flecken leider nicht aus. Aber dafür gibt es Pflaster oder Wundheilcremes.

Schrammen am Kinderfuß

Schrammen am Kinderfuß

Eigentlich heißt es ja Wunden heilen besser an der Luft. Das mag sein aber es bildet sich  Schorf und die Haut spannt außenherum. Die Heilung dauert so etwas länger. Studien haben eben herausgefunden, das Wunden besser heilen, wenn sie feucht gehalten werden und mit einem Pflaster bedeckt werden. Das Pflaster dient lediglich dazu das kein Dreck hineinkommt. Unsere Familie nutzt daher von Kneipp gerne das Auagel. Es eignet sich bei Schrammen, Kratzern und sogar kleinen Verbrennungen. Das Gel bildet einen natürlichen Schutzfilm über der Wunde und unterstützt dadurch die Regeneration der Haut. Dabei wirkt der Aloe Vera Extrakt feuchtigkeitsspendend und der Wirkstoff Zaubernuss beruhigt die Haut. Dabei tritt eine leichte Kühlung ein.

Milchiges Aussehen

Milchiges Aussehen

Das Auagel sollte aber erst bei Kindern ab 3 Jahren verwendet werden. Es enthält keine Parfümöle oder Farbstoffe. Es duftet  herllich nach der Zaubernuss. Das Gel ist sehr ergiebig, denn es reicht bereits eine kleine Menge für die Heilung. Da es nach Anbruch nur 3 Monate haltbar ist – gibt es dieses in einer kleinen 20 ml Tube zum Preis von etwa 3,49 Euro im Drogeriemarkt. Das Auagel wurde im April 2013 sogar zum innovativsten Naturprodukt gekürt und  erhielt den Kosmetik-Oscar.

Naturkind Auagel

Naturkind Auagel

Nun habt ihr die Gelegenheit das Auagel selbst auszuprobieren, denn 5 von euch haben die Möglichkeit das Auagels zu gewinnen. Der 1. Gewinner bekommt sogar 2 Tuben von mir.

Dazu müsst ihr nur folgende Frage beantworten: Was verwendet ihr bei kleineren Verletzungen?

Ich freue mich riesig, wenn ihr auch Leser meines Familienblogs werden würdet.

Teilnahmebedingungen: (ohne die geht es leider nicht)
  1.  Hinterlasst einen Kommentar und beantwortet dabei die Frage. Vergesst eure Emailadresse nicht!
  2. Teilnehmen darf jeder ab 18 mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  3. Das Gewinnspiel endet am 04. August 2013
  4. Der Gewinner wird per Mail von mir benachrichtigt und der Name in gekürzter Form auf dem Blog genannt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
SponsoredProdukt

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

15 Kommentare

  1. Oh wie oft bin ich schon um das Aua-Gel drumrum geschlichen und habe mich vom doch recht hohen Preis abschrecken lassen!

    Ich habe eine Zeit lang Rescue Salbe auf verschorfte WUnden geschmiert, nur leider scheint das ein bisschen zu brennen, denn der Große jammerte jedes Mal. Seit dem creme ich nur noch mit ein bisschen Pflegecreme und ärgere mich jedes Mal, dass ich schon wieder kein Aua-Gel gekauft hatte.

    Du siehst – ich muss unbedingt gewinnen, denn der Große schleppt fast täglich neue Stellen an….

  2. Pflaster mit Mickey Mouse, Pflaster mit Puuh dem Bären, Pflaster mit Bibi Blocksberg… Pflaster sind gaaanz wichtig, auch wenn von der „Verletzung“ eigentlich nichts zu sehen ist. 😉

    Viele Grüße Karin

  3. Hallo,

    wir verwenden je nachdem was gerade passiert ist Kühlpacks, Bepanthen oder seit neustem auch das Aua-Gel.
    Da meine drei Zwerge ziemlich wild sind und gerade jetzt im Sommer viel draußen herumtoben, ist unser Bedarf leider immer ziemlich groß.

    Liebe Grüße
    Elke

    elke-1974 @ gmx.de

  4. Bei uns gibt es immer das sogenannte Zauberpflaster =)
    Mit kindlichen Figuren drauf =)

    Lg

    Bina

  5. Sabine Hoffmann

    Linola Wund und Heilsalbe

  6. Wir verwenden bei kleineren Wunden Pflaster …denn das pustet alles weh weh schonmal weg 😉 Mein Sohn hat sehr empfindliche Haut und reagiert auf jeden kleinen Kratzer… Schon aus dem Grund würde ich zu gerne das Gel testen …Vielleicht kann man ihm dann einiges unangenehmes ersparen Herzliche Grüße und Danke für die Chance dabei sein zu dürfen* 😉

  7. Schönen Abend, oh jetzt kann man es wieder aushalten, hat es sich bei Eich auch etwas abgekühlt?

    Mein kleiner Sohn ist jetzt fast 11 Monate und hatte bis jetzt nur kleine Kratzer, da hab penaten Wundschutzcreme verwendet. Da er aber immer mobiler wird und an liebsten den ganzen Tag steht und versucht zu laufen sind größere Kratzer schon fast in Sicht.
    Viele Grüße Tanja

  8. Hallo,

    ich benutzte auch nur Kneipp für meinen Sohn bin mit den Produkten wirklich sehr zufrieden,nur das Aua Gel kennen wir noch nicht.Wenn sich der kleine Weg getan hat greife ich meist auf Panthenol Creme zurück brennt nicht und hilft relativ schnell.Da wir bald in Urlaub fliegen wäre es super zu gewinnen da ich mir si

    Fan bei Twitter und Google+ bin ich gerne geworden und habe das Gewinnspiel auch geteilt
    https://www.facebook.com/BibisTestWelt/posts/343162922483095

    Schönen Sonntag
    und allen viel Glück

    Grüße
    Bianca

  9. ich sehe gerade das einige Wörter gefressen wurden 🙂

    also ich bin mir sicher das im Urlaub das ein oder andere Wehwehchen zum Vorschein kommt

    Weg=Weh 🙂

  10. Bei kleineren verletzungen benutzen wir mal pflaster mit Bärchen drauf wenn sie ein Bärchen sieht und aua hat tuts ja nicht mehr so weh so kleine plfaster benutzen wir

    Email cordes849@gmail.com

  11. Nicole Faulhaber

    Bei meiner kleinen Tochter wird erst die Wunde desinfiziert und dann bekommt Sie ein buntes Kinderpflaster drauf.
    Das hilft aber nur im ersten Augenblick, weil Sie danach jeden Ihr Pflaster zeigen muss und nur dran rummacht.
    Daher würden wir gerne das AUA GEL gewinnen.

  12. Die gute altbewährte Bepanthensalbe und Jod

  13. Also ich benutze bei kleinen Wunden, die Wund und Heilsalbe von Bepanthen und Sprühpflaster (für mich selber), für die Kleinen in der Familie nehme ich dann zusätzlich Pflaster mit Motiven! Grad sehr beliebt sind hier die Prinzessin Lillifee Pflaster! LG Judith

    judith.weissenbach@gmx.at

  14. Wir verwenden unsere ,,Wunderpflaster“ 😉 Sobald ein Pflaster mit Kindermotiv dran klebt…vergisst Maus ihr AUA und präsentiert stolz ihren Pflaster 😉 Ihr Bärchen muss natürlich auch einen bekommen, weil er meistens ebenfalls aua hat.

    Schönen Sonntag,
    Lena

  15. Viel Glück an Alle. Ich lasse nur mal Grüße da. Bin schon auf einen anderen Mittestzug erfolgreich aufgesprungen, auch wenn man davon sicher nie genug im Hause haben kann.

    LG Romy

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg