Rettet die Hebammen – Petition unterzeichnen

Ich bin gerade geschockt. Habt ihr das auch mitbekommen? Den Hebammenberuf wird es wahrscheinlich bald nicht mehr geben.

Die Hebammen haben schon längere Zeit Probleme – sie müssen hohe Haftpflichtversicherungsbeiträge zahlen, die zu keiner Relation zu ihrem Verdienst stehen. Warum die Versicherungen so hoch sind? Falls etwas bei der Geburt dem Baby passieren sollte müssen die Versicherung teilweise bis ans Lebensende dafür zahlen. Das sehen die natürlich nicht ein, also was haben sie gemacht Versicherungsbeiträge hoch. Nur das die anscheinend vergessen haben, das die Hebammen nicht soviel verdienen um sich das überhaupt leisten zu können. Ohne Haftpflicht darf auch keine Hebamme ihren Beruf ausüben. Glück haben momentan noch die, die beispielsweise in Kliniken festangestellt sind. Aber wie lange noch? Die Freiberuflichen sind wieder die Hauptleidtragendenen.

Schon 2010 gab es eine Petition das die Politiker den Hebammen helfen. Die Petition fand viel Unterstützer und die Hebamme die diese Petition ins Leben rief durfte sogar vor einem Ausschuß vorsprechen. Dann wurde es still – auch die Medien scheinen an dem Thema Interesse verloren zu haben. Lange Zeit hörte man nichts mehr und ich fragte mich hat sich da endlich was zum Positiven verbessert? Nein das hat es definitiv nicht, die Versicherungsbeiträge sind immer noch hoch. Viele Hebammen haben den Beruf bereits aufgegeben. Wobei Hebamme nicht nur ein Beruf ist sondern Berufung. Viele sind gern Hebamme aber von irgendetwas müssen sie leben. 24 Stunden immer für jeden dazu sein mit ca. 8 Euro die Stunde war gerade noch so tragend. Aber mit den momentanen Haftpflichtbeiträgen leben sie am Existenzminimum. Letztes Jahr ging wieder die Nachricht durchs Land die Beiträge werden am 01.07.2014 schon wieder erhöht. Nun rief eine Mutter zur erneuten Petition auf, die habe ich gleich mit unterzeichnet. Das darf doch nicht wahr sein, Hebamme ist einer der ältesten Berufe und nun soll er aussterben nur wegen Versicherungsbeiträgen? Das kann es doch nicht sein. Dann Anfang der Woche nächste Hiobsbotschaft ab 01.1.2015 will keine Versicherung außer die Allianz die Hebammen mehr versichern und das noch zu horrenden Beiträgen. Ich glaub mich trifft der Schlag. Damit ist das Aus der Hebammen doch besiegelt. Warum macht die Politik nichts dagegen?

Die Petition die man momentan unterschreiben kann richtet sich an Gesundheitsminister Gröhe. Dieser soll bis zum 27. März 2014 endlich eine Lösung für die Hebammenproblematik finden. Bitte unterschreibt.

    RETTET DIE HEBAMMEN!

Teilt es am besten, schreibt einen Blogbeitrag egal. Jetzt ist es absolut notwendig was zu unternehmen.

Also ich hab ein Herz für Hebammen und ihr?

HebammenIch verstehe es einfach nicht da will die Politik das wir mehr Kinder kriegen und dann bekommen sie das nicht einmal auf die Reihe den Hebammen zu helfen. Toll, sollen wir jetzt zum Gebären 200 Kilometer weit  in die nächste Geburtsklinik fahren, die im Stundentakt per Kaiserschnitt die Kinder holt? Ist das eure Vorstellung liebe Versicherungen und Politiker? Das zum Thema familienfreundliches Deutschland. Eine Geburt läuft doch nicht nach einem Zeitplan. Sie verläuft unterschiedlich mal gut mal schlecht etc.. Es gibt viele Kinder die ohne die Hilfe der Hebammen nicht überlebt hätten. Selbst aus dem Bekanntenkreis kenne ich einige.

Die Hebammen unterstützen doch nicht nur während der Geburt sie übernehmen Vor- und Nachsorge. Bei Problemen kann man sich immer Rat bei ihnen holen. Das alles soll es nicht mehr geben? Ich versteh Deutschland einfach nicht mehr. Ich habe Angst, nicht um mich meine Familienplanung ist momentan abgeschlossen, aber für alle nachfolgenden die Kinder wollen oder bereits schwanger sind. Der Blick in die Zukunft sieht düster aus und das in einem Land wo es uns eigentlich gut gehen soll.

Es ist also umso wichtiger das wir endlich ein Zeichen setzten unterschreibt alle ob alt ob jung, ob ihr Kinder wollt, habt oder überhaupt keine wollt. Egal unterschreiben. Die Sache ist einfach zu enorm wichtig.

Habt ihr schon unterschrieben? Sollen die Politiker endlich den Arsch hoch bekommen und etwas dagegen tun? Was gibt es sonst noch für Lösungen den Hebammen zu helfen? Schreibt es mir einfach als Kommentar.

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

2 Kommentare

  1. Eine Frechheit das Ganze
    Wo kann ich unterschreiben?
    Mein Sohn ist jetzt zwei Wochen alt und ohne Hebamme gehts nun mal gar nicht.

Hinterlasse h einen Kommentar zu Famzhaus Kommentar löschen

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg