Unser Eierkuchen

Nachdem geklärt wurde was unter den Namen Eierkuchen zu verstehen ist. Dachte ich mir, keine schlechte Idee und habe mich gleich an unser Abendessen gewagt. Nun zeige ich euch hier meine Variante eines gemeinen Pfannkuchens.

 

 

 

Was wird gebraucht?

  • 4 Eier
  • Mehl
  • Vanillinzucker
  • Zucker
  • und Milch

Die anderen Zutaten sind nach Gefühl bemessen worden. Alle Zutaten gut verrühren bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Zu dünnflüssig noch etwas Mehl hinzu. Zu dick noch etwas Milch hinzu. Kurz probieren passt. Zuerst probierte ich den klassischen dünnen Pfannkuchen, aber Sohnemann meinte es soll ein dicker Pfannkuchen werden. Also haben wir eine Art Kaiserschmarrn zustande gebracht. Etwas Öl in eine Pfanne geben. Die Teigmasse hineinfüllen bis etwa ein Fingerbreit unterhalb des Rand der Pfanne noch frei bleibt. Dann bei mittlerer Hitze anbraten lassen. Nach einiger Zeit sieht man wann Zeit ist zum Umdrehen, wenn das flüssige in der Mitte langsam immer fester wird. Vorsichtshalber kann mit dem Pfannenwender ein wenig unter den Pfannkuchen geschaut werden wie braun er schon ist. Dann umdrehen und auf der anderen Seite etwas braun werden lassen. Die Oberfläche ist schön fest und ich habe den fertigen Teig gleich mit den Pfannenwender auseinandergestochen, so dass große Stücke entstanden. Die Stücke unter mehrmaligen Wenden dann so braun werden lassen wie man möchte.

Unser Eierkuchen

Eierkuchen mit Heidelbeerkompott

Was gibt es dazu?

Heidelbeerkompott oder Füllung

  • ein Glas Heidelbeeren
  • eine Packung Dr. Oetker Früchte fix

Nach der Packungsangabe herstellen, aber ohne Zugabe von Zucker. Da der sogenannte Kaiserschmarrn schon süß genug ist.

Die Pfannkuchenstücke mit etwas Heidelbeerkompott anrichten und fertig. Übrigens die Pfannkuchenstücke sind auch toll als Snack kalt zu essen. Mein Sohnemann war jedenfalls begeistert.

Na was haltet ihr von meiner Idee beziehungsweise Rezept?

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

3 Kommentare

  1. Genauso machen wir unsere Pfannkuchen auch immer 🙂 Bei uns gibts aber keinen Kompott, wir haben immer Zimt&Zucker, Apfelbuß und Nutella dazu. Im Sommer mit Erdbeeren und Vanilleeis 🙂
    Lg Carmen

  2. Also ich mache meine Pfannkuchen immer so:

    250g Mehl
    4 Eier
    1 Prise Salz
    1 Prise Zucker
    375 ml Milch
    125 ml Mineralwasser

    Zutaten miteinander verrühren oder vermixen.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg