Geschenke sollten wieder was besonderes sein

Jedes Jahr zu den Geburtstagen der Kinder und den alljährlichen festlichen Feiertagen, stelle ich mir als Elternteil oft die Frage was schenke ich.  Wie es eben in der heutigen Zeit so ist, quellen die Zimmer über mit Spielzeug. Selbst mir ist aufgefallen das meinem ältesten Sohn, bei manchen Sachen, einfach die so geliebte kindliche Begeisterung abhanden gekommen zu sein scheint. Da wird kurz ausgepackt, geguckt und gleich das nächste Geschenk aufgerissen. Ist nichts mehr da, folgt das Gesicht mehr dem Ausdruck „Was war das schon alles?“. Und mein Sohn ist erst 4 Jahre alt.

Daher sollten kleine Kindern nicht mit zu vielen Geschenken überhäuft werden, denn sie sind damit meist überfordert und können sich nicht mehr so richtig freuen. Es ist eben mit der Zeit nichts mehr besonders mehr. Genauso wie bei mir das obligatorische Geburtstagsessen im Restaurant, es ist immer das selbe und daher habe ich es dieses Jahr einfach ausgelassen. Besonders bei kleinen Ereignissen wie beispielsweise das bevorstehende Osterfest, reicht es schon aus, ein kleines Geschenk und ein paar Naschereien dazu zu geben. Ich kann mich erinnern, das ich früher eben nur ein selbst gebackenes Osterlamm und Schokoladekäfer bekam. Mir hat dadurch aber nichts gefehlt, im Gegenteil ich war begeistert das ich von meiner Mama etwas selbstgemachtes bekam. Ich freute mich riesig.

Heutzutage ist es etwas schwieriger Kinder zufriedenzustellen. Wobei das eher von den Eltern kommt, denn der Konsumrausch ergreift leider viele von uns und das geben wir auch an unsere Kinder weiter. Eigentlich sollte man in sich gehen und überlegen was ist wichtig, das hundertste Plastikspielzeug oder etwas wirklich einzigartiges. Besondere Geschenke für Kinder zu finden, ist eigentlich leicht, wenn man weiß wo diese erhältlich sind.

Am besten eignen sich da ungewöhnliche Dinge, die nicht jeder hat. Aber auch einfache Sachen, wie etwa eine Tasche, worauf der eigene Name steht oder sogar das eigene Foto abgebildet. Die Auswahl des Geschenks sollte altersgerecht auf die Kinder abgestimmt sein, denn ein Kleinkind freut sich natürlich über was anderes als etwa ein Schulkind oder Teen. Sind die Kinder noch klein hat man es oft noch leicht, den das manch gedachte mädchentypische Geschenk, kommt oft auch bei den Jungs gut an. Beispielsweise der heiß geliebte Teddybär, wobei ich natürlich darauf achte, da dieser nicht unbedingt pink ist.

 Was schenkt ihr gerne? Auf was gebt ihr besonders beim Schenken für Kinder acht?

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Ein Kommentar

  1. Bei meinen eigenen Kindern hab ich bei den Geschenkwünschen nicht viel zum Nachdenken, denn die wissen schon ganz genau was sie sich wünschen und teilen das natürlich auch sehr oft gerne mit;)

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg