Am 12. Oktober 2014 ist Oma-Tag

Oma-Tag? Ich wusste gar nicht das es so etwas auch gibt. Ist ähnlich wie der Vater- und Muttertag und sollte genutzt werden den Omas und Opas einmal „Danke“ zu sagen. Besonders da sie oft bei der Kinderbetreuung einspringen, wenn Not am Mann ist oder wenn Mama und Papa mal Zeit für sich brauchen. Dieses Jahr fällt er auf den 12. Oktober 2014.

Was ist der Oma-Tag?

Oma-Tag ist eigentlich wieder etwas diskriminierend, denn Opas haben nämlich  keinen Extra Tag. Deswegen wäre wohl der Begriff Großelterntag eher angesagt, denn auch Opas betreuen oft ihre Enkel. Beziehungsweise kümmern sich gemeinsam mit der Oma um die lieben Kleinen. Während Oma meist die Versorgung, Pflege und die Kuschelstunde übernimmt, zeigt Opa meist  praktische und handwerkliche Dingen (Beispielsweise baut ein Baumhaus etc.). Verdient haben es also beide ein „Danke“ zu bekommen. Da eben die Frauen oft den Zusammenhalt unter den Generationen übernehmen, wurde daher jeder zweite Sonntag im Oktober zum Oma-Tag ernannt. In vielen anderen Ländern gibt es ihn und er ist schon lang ein festes Datum im Kalender geworden und nun gibt es ihn bei uns.

Seit wann gibt es ihn?

Da erste Mal wurde 1965 in Polen ein Feiertag speziell zu Ehren der Großmutter eingeführt. Seit 1978 gibt es ihn offiziell in den Vereinigten Staaten, bekannt als National Grandparents Day. 1987 tauchte er in Frankreich auf und bereits 2008 plädierte die ehemalige Familienministerin von der Leyen für solch einen Tag.

Manche würden meinen es ist nur Geldschneiderei und es wurde einfach wieder ein neuer Tag für den Konsum erfunden. Ich finde hingegen dieser Tag war längst überfällig, obwohl auch so den Großeltern für die Hilfe gedankt werden sollte. Jedenfalls bei denen, die auch was dafür getan haben diesen Tag zu verdienen. Großeltern sind eben in vielen Familien fester Bestandteil, wenn es um die Betreuung geht und sie übernehmen das meist gerne. Warum also nicht.

Was sagt ihr zu dem Oma-Tag? War er euch bekannt?

Foto: © cromary – Fotolia

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Ein Kommentar

  1. Ich hab nun in den letzten Tagen öfter gelesen, ansonsten war mir der Tag unbekannt, zum einen haben meine Kids leider keine Oma´s und zum anderen hab ich es eh nicht mit solchen Tagen, egal, ob Mutter,Vater Kindertag oder diesem Oma Tag halt, ich persönlich finde es wichtiger das man auch im Alltag dem Gegenüber ab und an mal kleinen Gesten die von Herzen kommen zeigt das er einem wichtig ist und sich bedankt, ohne das dafür ein „aufgezwungender Tag“ gebaraucht wird und man es nur macht um nicht blöd darzustehen (weilgehört sich ja so)

    Lieben Gruß
    Petra

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg