Karten zur Geburt

Bei mir soll es im Juni 2013 auch wieder soweit sein und Kind Nummer 2 erblickt das Licht der Welt, laut errechnetem Geburtstermin. Aber meist kommt es anders wie man denkt. Bei Kind Nummer 1 war ich schon 2 Wochen drüber. Was ich toll fand das man In der Geburtsstation unseres Krankenhaus gut aufgehoben ist und sogar kleine Geschenke zur Geburt bekommt. Natürlich bekommt man auch Geschenke von anderen, aber das fand ich wirklich eine nette Aufmerksamkeit vom Krankenhaus.

Um den Verwandten und Freunden sich für die zahlreichen Geschenken zur Geburt zu bedanken bzw. sie darüber mitzuteilen, dass nun ein neues Leben in die Welt gekommen ist.  Sollte man auf jeden Fall sich Geburtskarten erstellen, ein kleines Dankeschön eben. Bei unserem Junior damals, habe ich die noch selbst gebastelt aus bedruckten Fotopapier mit dem Bild unseres Sohnes darauf und einer herzlichen Danksagung. Aber Fotopapier ist bekanntlich teuer. So überlege ich mir ob ich mir die Geburtskarten nicht einfach in einem Internetshop, wie den Geburtskarten- Himmel im Internet erstelle und mir die dann bestelle. Von den Kosten her gesehen ist das sogar günstiger als wenn man es sich zu hause selbst druckt. Durch die große Auswahl an verschiedenen Karten und Designs kann man diese sehr schön personalisieren.

Karte zur Geburt

Ich habe mir dann zugleich eine Musterkarte dort erstellt um schon mal die Druckqualität und die Kartenqualität zu testen. Um sich eine Karte zu erstellen braucht man eigentlich nur ein gutes Foto, das hochgeladen wird und den Beispieltext auf der jeweiligen Karten zu ändern. Zusätzlich kann man sich gleich die passenden Umschläge dazu bestellen. Nach Absendung der Bestellung wird die Fotoqualität vom Shop nochmals überprüft. Wie es beispielsweise in meinem Fall war, bekam ich eine Mail vom Shop in dem daraufhingewiesen wurde, das die Fotoqualität nicht besonders ist und das Foto beim Druck dann verschwommen aussieht. Ich könnte ihnen dann einErsatzfoto per Mail zukommen lassen. Toller Service finde ich. Weil es eben nur ein Test von mir war habe ich das Foto mal so gelassen. Nach etwa 3-5 Tagen nach Bestellung kam die Karte bei mir in einem Kartonumschlag mit der normalen Post bei mir an. Sie wurde noch extra in einem Plastikbeutel verschweißt damit keine Kratzer oder Beschädigungen während des Transportes passieren. Auch wenn das Foto von der Qualität her nicht besonders  gut war. Finde ich macht es sich nach dem Druck auf der Geburtskarte wirklich toll. Kann ich nur empfehlen.

Was sagt ihr zu meiner Karte? Sollte man sich solche Karten zur Geburt selber mit seinem PC erstellen oder lieber professionelle Shops überlassen. Was meint ihr?

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

4 Gedanken zu „Karten zur Geburt“

  1. Sieht gut aus!
    Die Shops sind schon günstig, gerade wenn man bedenkt was Tintenpatronen kosten… mich trifft jedesmal der Schlag wenn ich mir eine neue kaufen muss… plus das Papier.
    Die Vorlagen sind auch echt gut gemacht, da bekommt man schnell was gutes hin.
    lg

  2. In Sachen Professionalität stehen solche Karten denen von in Shops hergestellten in nicht mehr zu viel nach finde ich. Natürlich sind sie nicht 100% einzigartig, aber wer weiß das und wer stört sich daran wirklich?

    Sie sehen gut aus und zeigen, dass ein Baby zur Welt gekommen ist. Und nur darauf kommt es doch an oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.