Wicked Chili Babyspiegel 6 crop 412 x 600

Wicked Chili Babyspiegel Easy View im Test

Update 2021: Es gibt mittlerweile eine verbesserte neue Version des Babyspiegels.

Ich habe mich bewusst für den Babyspiegel von Wicked Chili Easy View* entschieden, da wir öfters das Problem hatten das wir einfach nicht wussten wie es unserem Baby auf dem Rücksitz während der Fahrt ging. Besonders doof, wenn man der Fahrer ist. Vom Beifahrersitz aus waren wenigstens noch die Händchen und Füßchen zu sehen. Aber mehr war leider nicht drin. Mit dem Babyspiegel wird das schon leichter gemacht.

Der Test:

Babyspiegel dreh- und schwenkbar

Beim Auspacken hatte ich mir als erstes gedacht, was ist denn das für ein kloppiges Ding. Ich dachte wirklich es kommt nur so ein kleiner Spiegel.

Aber das ist relativ schnell klar, denn der Spiegel ist sogar schwenk – und drehbar und braucht dazu natürlich mehr Stabilität. Ich muss sagen tolle Qualität und der Spiegel ist Tatsache ein Spiegel und nicht nur eine Folie. Die Maße sind 140 x 88mm und er ist mit einem Splitterschutz ausgestattet. Das dem Baby bei einen Unfall nichts passiert.

Klettverschlüsse halten alles bombenfest

Das Anbringen des Babyspiegel* an die Kopfstütze geht relativ einfach dank der Klettverschlüsse. Die Verschlüsse aufmachen, in die richtige Länge ziehen, links und rechts über die Kopfstütze ziehen und festzurren. Sind die Klettbänder zu lang einfach kürzen. Wobei mir hier auffällt das an der Stelle wo die Klettseite ist, es nicht gerade angenäht wurde sondern leicht versetzt. Wozu das gut sein soll? Bevor der Rückspiegel für die Fahrt zum Einsatz kommt. Muss dieser aber noch justiert werden. So wie er jetzt eingestellt ist, zeigt er nur gerade nach vorne. Dazu die hintere Schraube lockern und der Spiegel kann in alle Richtungen um 15° geschwenkt werden und um 360° gedreht werden. Ausrichten und in der passenden Position wieder festschrauben. Hier ist die Einstellung am Anfang etwas nervig, weil man ständig vorne am Fahrersitz die Position kontrollieren muss ob es nun richtig passt. Am besten geht es zu zweit.

Rückseite des Babyspiegels mit der Feststellschraube

Ein Problem was ich aber habe, ich kann die Schraube selbst mit dem passenden Schraubenzieher nicht mehr festziehen ohne das ich diese beschädige. Wenn öfters nachjustiert werden sollte, keine schöne Sache.

Montage des Babyspiegels

Ein weiteres  Problem in der Anleitung steht leider nicht, wo die Babyschale auf dem Rücksitz zur Nutzung des Spiegels vom Fahrersitz aus montiert werden muss. Ist diese direkt hinter dem Fahrersitz montiert, sehe ich mit den Rückspiegel nur einen Teil des Babyspiegels bzw. des Babys. Schräg gegenüber ist die Sache schon besser.

Mein Fazit: Der Wicked Babyspiegel erfüllt seinen Zweck. Die neue Version des Babyspiegels* findet ihr bei Amazon. Besonders bei längeren Fahrten mit der gesamten Familie bin ich nun beruhigter. Schreit das Baby oder murrt reicht nur noch ein Blick in den Spiegel um zusehen ob alles in Ordnung ist. Oft ist es schon vorgekommen das wir mit dem Auto stehen bleiben mussten beim besonders hartnäckigen Schreien. Man weiß ja nie was ist. Der Rückspiegel eignet sich übrigens auch hervorragend für die Reboardersitze. Der Preis von 21,99 Euro finde ich gerechtfertigt für die Qualität.

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.