Canon PIXMA MP550 All-in-One-Gerät

Update 2021: Unglaublich aber wahr, nach 10 Jahren tut er immer noch seinen Dienst. Mittlerweile wird er mit Noname Patronen betrieben. Die Einrichtung auf den neuen PC ist schwieriger geworden, denn er meint bei Neuinstallation der Drucker wäre nicht da und ich musst die Druckersoftware auf Umwege aufspielen. Aber er läuft und läuft.

Endlich ist mein neues Multifunktionsgerät angekommen. Ich musste mir leider ein neues zulegen, nachdem bei meinem alten HP All-in-On-Gerät der Druckkopf kaputt ging. Ein Ersatzteil zu besorgen wäre teurer gekommen und leider ohne Garantie das dieses Gerät wieder einwandfrei funktioniert. Also habe ich mich lieber entschieden ein neues Gerät zu kaufen.

Einrichtung des Canon Pixma MP550

Das Canon Gerät lässt sich leicht einrichten.  Da dieses ein eigenes Display besitzt wird jeder Schritt sogar bildlich angezeigt. Womit das mitgelieferte Handbuch getrost auch beiseite gelegt werden kann. Als erstes soll der Drucker nur am Netz angeschlossen werden. Allerdings sollte das in einer Steckdose geschehen und nicht an einer Steckdosenleiste. Leider nach meinen räumlichen Verhältnissen gibt es dort gerade mal 3 Steckdosen. Da bleibt mir nichts anderes übrig das Gerät an einer Steckdosenleiste anzuschliessen. Das sollte jedoch noch nicht via USB-Kabel mit dem PC verbunden werden. Zuerst einmal die CD mit den Treiber in das Laufwerk des PCs reinlegen und den Hinweisen dort folgen. Fertig ist die Installation und die Einrichtung des Gerätes.

Canon Pixma All-in-One-Gerät

Mein Fazit: Der Hauptgrund warum ich mich letztendlich für den Canon entschied, waren die einzelnen Farbpatronen schwarz, rot, blau, gelb und fotoschwarz. So muss nicht immer die gesamte Farbpatrone wie bei anderen Druckern ausgetauscht werden, sondern nur die Farbe die leer ist. Auch wieder eine Kosteneinsparung. Außerdem wollte ich ein qualitativ hochwertiges Gerät, daher lag der Preis auch bei 149 Euro(2011) inklusiver 10 Tintenpatronen. Da mit dem Gerät auch Fotos am besten gedruckt werden können, war für mich eigentlich nur Nebensache aber ein schöner Vorteil.

Welchen Drucker habt ihr zu Hause stehen? Seit ihr zufrieden damit?

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.