Akupunkturmatte gegen Nackenschmerzen im Test

Update 2021: Die vorgestellte Matte gibt es leider nicht mehr, mir war das damals zu stachelig. Daher habe ich sie gespendet. Natürlich nachdem, ich sie gründlich reinigte und desinfiziert. Demnächst werde ich Euch wieder eine Akupunkturmatte vorstellen. Im Vergleich zu früher ist nun auch ein Kissen dabei. Lasst Euch überraschen.

In regelmäßigen Abständen leide ich unter Rückenschmerzen. Seit der Schwangerschaft vermehrt auch unter Nackenschmerzen. Besonders schlimm, wenn ich am Morgen aufwache und von Schmerzen geplagt werd. Hier sollte ich doch einmal eine professionelle Massage aufgesuchen. Dafür habe entweder keine Zeit oder kein Geld. Im Fernsehen sah ich vor kurzem einen Bericht von einer Akupunkturmatte mit Plastik Zacken. Sie wurde sehr gelobt. So war mein Interesse geweckt und ich sah mich mal um, wo ich so eine käuflich erwerben könnte.

Bei dem Gadget- und Geschenkideen Shop Radbag bin ich da auch schnell fündig geworden. Dort gibt es eine Akupunkturmatte von Divya die mit ihren knapp 20 Euro gar nicht so teuer ist, wie ich mir das eigentlich dachte. Nach einer kurzen Lieferzeit kam sie bei mir wohlbehalten an.

Styropormatte

Ein paar Details zu der Matte:

  • Es handelt sich hierbei um eine Styropormatte mit 204 Kontaktfeldern/über 6000 Auflagepunkten
  • Die Maße ca. 64 x 40 cm (Länge x Breite)
  • Sie sollte erst ab einem Alter von 12 Jahren verwendet werden. Die Empfohlene Nutzzeit liegt bei etwa 1 Stunde. Es soll aber auch nicht schaden, wenn sie länger in Gebrauch ist.
  • Die Matte kann entweder auf der nackten Haut verwendet werden oder mit einem Handtuch. Besonders bei Ekzemen, Hautallergien wird ein T-Shirt oder ein Handtuch empfohlen
  • Ein kleiner Warnhinweis: Die Matte sollte aber nicht bei offenen Wunden insbesondere am Rücken, Herzkrankheit, wenn blutverdünnenden Medikamenten eingenommen werden oder eine Schwangerschaft vorliegt.

Was nützt die Benutzung einer Akupunkturmatte?

  • Sie soll eine schnelle Erleichterung bei Schmerzen in Nacken, Rücken, Schultern, Hüften und Gelenken bewirken.
  • Die Blutzirkulation wird angeregt und Muskelverspannungen werden gelöst
  • Dient aber auch zur Entspannung und zum Aufbau neuer Energien. Durch die Stimulation der Haut werden sog. Endorphine ausgeschüttet. Die Glückshormone
Aufbewahrungsbeutel

Mein Test: Die Matte ist in einem extra Aufbewahrungsbeutel und in einer Plastikfolie verpackt. Eine Erleichterung für den Transport und für die Aufbewahrung. Ob diese aber dann anhand ihrer Zacken wieder leicht darin zu verstauen ist, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall hebe ich mir mal die Plastikfolie auf. Laut den Warnhinweisen sollte sie bei einer Schwangerschaft nicht genutzt werden. In meinem Fall ist das nun etwas schwierig. Ich habe das doch ausprobiert, aber nur für ca. 5 Minuten das hat mir fürs erste Mal eh schon gereicht.

ganz schön spitzig

Die Plastik Zacken sind ganz schön spitzig, ob man sich da überhaupt mit nackter Haut drauflegen kann? Da war ich dann ganz schön skeptisch. Aber wenn man es nicht ausprobiert, weiß man es schließlich nicht. Ich habe mich für die Variante mit Handtuch entschieden und mich mit meinem kompletten Rücken daraufgelegt. Ok aushaltbar aber von den Zacken spürt man nun gar nichts mehr. Das ist nicht das Wahre. Also mal ohne Handtuch ausprobiert, aber nur Schulter und Nackenpartie.  Mehr habe ich mir ehrlich gesagt nicht getraut. Für den Nacken sollte unter der Matte noch eine Nackenrolle untergelegt werden, sonst merkt man gar nichs. Oh  das erste probeliegen so ist sehr ungewohnt und ganz schön schmerzhaft. Ich bin aber deswegen nicht gleich aufgestanden und bin noch ein paar Minuten liegen geblieben. Siehe da der Schmerz ist aushaltbar und ebbt allmählich ab. Aber ob ich da wirklich eine Stunde daraufliegen würde? Ist wahrscheinlich Übungssache. Nach dem Aufstehen, nach eben ca. 5 Minuten. Breitet sich an den Stellen, wo die nackte Haut auf die Zacken traf, angenehme Wärme aus. Im Spiegel betrachtet sieht man die Abdrücke der Zacken und es ist alles an den Stellen gerötet. Nach etwa einer halben Stunde ist das aber verschwunden, es bleiben keine Kratzer oder ähnliches zurück. Das Verpacken in den Beutel ging, trotz meiner Skepsis leicht. Vorsichtig eng zusammenrollen, dann den Beutel darüberziehen. Klappt super.

Fazit: Auch nach dieser kurzen Liegezeit hatte ich am nächsten Tag nicht mehr so viel Nackenschmerzen wie zuvor. Schon eigenartig, das hätte ich nicht gedacht. Anscheinend hilft die Akupunkturmatte wirklich. Für Probierfreudige wäre diese Matte mal einen Test wert. Radbag bietet dieses sogar selbst an. Erstmals 30 Tage zu testen, wenn sie dann doch nicht gefällt kann sie kostenlos zurückgeschickt werden.

Was haltet ihr von so einer Akupunkturmatte? Habt ihr eventuell selbst damit schon Erfahrungen sammeln können?

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

3 Kommentare

  1. Ich bin generell skeptisch, was Akupunktur angeht. Noch skeptischer bin ich bei dieser Matte, die ja irgendwo stimuliert, aber nicht an bestimmten Punkten. Aber die Hauptsache ist, dass es half. 😉

    (Das ist auch eher Akupressur als Akupunktur, oder)

    • Wenn mans genau nimmt denke ich auch eher das es Akupressur ist. Denn Akupunktur ist ja mit vielen kleinen Nadeln an bestimmten Punkte- die es bei der Matte eben nicht gibt. Akupunktur habe ich selbst feststellen müssen hilft gut gegen Migräne /Kopfschmerzen. Dank einer Studie konnte ich da kostengünstig mal das ausprobiern. Früher litt ich sehr oft an Kopfschmerzen, heutzutage vielleicht 1x im Monat.

  2. Rudolf Fiedler

    Ich habe mit der Akupunkturmatte wg. meiner Verspannungen (Büroarbeitsplatz) sehr gute Erfolge gehabt. Ich verwende allerdings die Matte von akupunkturmatte.de, da kann ich einzelne Nadel-Elemente wg. meiner Hautprobleme entfernen und habe so ein optimales Nadelfeld.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

error: Inhalt ist geschützt !!
Skip to content