Glaskaraffe Eva Solo von stilbegeistert.com im Test

Früher habe ich kaum mit Kochen und den dazugehörigen Utensilien auseinandergesetzt. Erst als ich mit meinem Mann in die erste eigene Wohnung zog, war das Thema sehr aktuell für mich. Ich konnte ja nicht ahnen wieviel eine komplette Kücheneinrichtung auch ohne Küche kosten kann. So war das erste Credo Hauptsache billig – wie es aussieht ist erst einmal egal. Nach und nach wurden die Utensilien bei uns immer mehr und mit der Zeit wurde billig gegen Qualität ausgetauscht. Auch achten wir nun mehr auch auf das Design, denn es soll auch schön bei uns aussehen. Ebenfalls wird nicht mehr alles gekauft, bloß weil man meint es haben zu müssen.  So wird bei uns eigentlich nur noch das erstanden, was wir wirklich brauchen beziehungsweise was wir uns vorher nicht leisten konnten und jetzt nachkaufen. Na gut ab und zu gibt es bei uns Ausrutscher, wie der elektrische Dosenöffner. Der entpuppte sich als vollkommener Blödsinn.

Eines Tages kam der Mann mit der Idee eine Glaskaraffe wäre eine Anschaffung wert. Aber nicht für Wasser, sondern für Sahne fürs Kochen. Die unansehnlichen Tetrapacks sind nicht wirklich der Hit im Kühlschrank. Erstens weil man nicht hineinsehen kann und zweitens sie sind hygienisch nicht gerade wertvoll.

Nach langem hin und her überlegen, was wohl geeignet sein kann stieß ich auf die Marke Eva Solo, die mich schon vom Design her ansprach. Nur der Shop wo ich sie letztendlich kaufen wollte, war mir noch nicht klar. Dringend war es ja noch nicht und ich verschob den Kauf. Wie es der Zufall  will bekam ich 2 Tage später die Nachricht vom Onlineshop für Wohndesign Stilbegeistert.com, das ich als Produkttester ausgewählt worden war. Ich dürfe ein aus 3 vorgegebenen Marken aussuchen, tja und genau die Marke Eva Solo war eine davon. Ihr könnt euch wohl denken was ich mir ausgesucht hatte, eine 1 Liter Eva Solo Kühlschrankkaraffe.

 

Kühlschrankkaraffe

Im Test: Mit der Kühlschrankkaraffe von Eva Solo gelingt das Ausgießen ohne tropfen. Möglich macht es der auslaufsichere Edelstahlausguß eingebettet in schwarzen Silikon, der fest in die Glaskaraffe integriert ist.

Durch Kippbewegung etwas offen

Die Flüssigkeit fließt nur aus dem in der Mitte befindlichen Deckel, der sich erst durch die Kippbewegung beim Ausgießen sich etwas öffnet. Die Karaffe eignet sich nicht nur für Kaltes, sie kann auch für Heißgetränke genutzt werden. Sie ist bis 130 Grad Celsius hitzebeständig ist. Wer will kann sich die Glaskaraffe auch gleich mit einem farbigen Neoprenmantel mit Reißverschluss kaufen. Dieser sorgt dafür das Kaltes wie Warmes über längere Zeit gehalten wird. Durch ihre schlanke Form passt sie genau in die Tür des Kühlschrankes. Außerdem kann sich im Geschirrspüler gereinigt werden und das ist mir immens wichtig. Nur machte mir die Reinigung etwas zu schaffen, denn der Ausguß muss vorher ja irgendwie entfernt werden, um diese richtig säubern zu können. Da wäre wohl eine kleine Anleitung hilfreich gewesen. Erst habe ich nur an dem Ausguß selbst gezogen, aber der sitzt einfach zu fest. Ok rausbekommen habe ich ihn dann schon noch selbst. Dazu in der Mitte des Deckels den kleinen Knopf drücken und den Deckel herausheben. Mit den Finger in die so entstandene Öffnung fassen und den Ausguß herausziehen. Eigentlich ganz einfach, wenn man weiß wie es geht. Dafür geht das Hineinstecken wieder einfacher.

 

Eva Solo Glaskaraffe

Mein Fazit: Eine schöne und individuelle fürs ganze Jahr einsetzbare Glaskaraffe. Die sich nicht nur für Getränke eignet, sondern auch wie bei uns für Sahne. Außerdem ist sie für die Geschirrspülmaschine geeignet, wichtig für mich wenn es mal schnell gehen muss. Ich werde mir sicherlich eine weitere kaufen.

Wie gefällt euch die Karaffe von Eva Solo? Achtet ihr auch auf das Design, wenn ihr Küchenutensilien kauft?

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.