Doppelherz System für Schwangere und Mütter im Test

Viele von euch die schwanger waren oder es noch sind. Wissen sicherlich das in der Schwangerschaft selbst, das Baby schon im Mutterleib mit wichtigen Vitaminen oder Mineralstoffen so früh wie möglich versorgt werden sollte. Der Bedarf ist einfach in der Schwangerschaft höher. Da diese Versorgung meist durch die Ernährung nicht ausreicht, wird in der Frauenarztpraxis schon obligatorisch die Einnahme von Folsäure empfohlen. Vor allem soll das vor einem offenen Rücken bewahren und ein besser Gewebewachstum des Fötus anregen. Besser wäre es schon bei Kinderwunsch diese Tabletten einzunehmen beziehungsweise auch in der Stillzeit. Aber nicht nur eine Versorgung mit Folsäure kann durch Tabletten gewährleistet werden, sondern auch die von Jod, dem Vitamin B12 und den Omega-3-Fettsäuren. Letztere werden besonders ab den 2. Drittel der Schwangerschaft wichtig. Diese tragen nicht nur zum Sehvermögen und Gehirn des Ungeborenen bzw. Säuglings bei. Sie unterstützen auch erfolgreich die Herzfunktion der Mutter  Die Aufnahme durch die Ernährung ist hier weitaus schwieriger, das diese eigentlich nur im Seefisch und bestimmten Pflanzenölen enthalten sind.

Von Doppelherz gibt es nun das System für Schwangere+Mütter DHA+EPA+Folsäure das alle wichtigen Nährstoffe in einem Produkt vereint. Um mich selbst in einem eigenem Test davon überzeugen zu können wurde mir von Queisser Pharma ein kleines Päckchen mit dem Präparat und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt.

Doppelherz System Schwangere+Mütter

Das Doppelherz System besteht aus 30 Tabletten und 30 Kapseln und wird zu einem UVP von 19,95 Euro verkauft. Am Besten ist es diese je einmal am Tag zum Frühstück oder Mittagessen mit etwas Flüssigkeit einzunehmen. Die Tabletten liefern neben 400 Mikrogramm Folsäure noch 15 weitere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, darunter auch Eisen für die Blutbildung, Jod für die Schilddrüse und Zink für das Immunsystem. Die Kapseln wiederum enthalten 270 Milligramm EPA und DHA im Verhältnis 1:5, was der natürlichen Zusammensetzung der Muttermilch nahe kommt.

Fazit: Ich kannte bis jetzt nur Tabletten die DHA enthalten, aber EPA war für mich vorher nie ein Begriff. Neu beim Doppelherz System war für mich auch, das dieses schon von Anfang an, also schon zur Kinderwunschzeit eingenommen werden kann. Bei anderen Präparaten war das anders, hier wurde die Zugabe der Omega-3-Fettsäuren erst im zweiten Drittel der Schwangerschaft empfohlen. Vom Preis-Leistungsverhältnis her gesehen kann das Produkt ganz klar mit den anderen konkurrieren. Die beigelegte Broschüre „Essen für zwei“ bietet einen tollen Ratgeber mit Rezepten zu Schwangerschaft und Stillzeit

Habt ihr in der Kinderwunschzeit schon rechtzeitig mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt? Was sagt ihr zu dem Produkt?

 Blog-Marketing ad by hallimash

 

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

3 Gedanken zu „Doppelherz System für Schwangere und Mütter im Test“

  1. Das selbe hat mir meine Frauenärztin empfohlen, die Liste bekommt man ja denke ich mal jede Schwangere. Ist echt ne Menge was man einnehmen sollte, kenne aber auch viele die komplett darauf verzichten mir würde es mal interessieren was genau passiert wenn man es nicht einnimmt.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.