Fairy Ultra – Mit Power gegen Fett

Bei For-me wurden doch einmal Produkttester für das neue Geschirrspülmittel Fairy Ultra gesucht. Leider bekam ich das zu spät mit und die Bewerbungsphase war leider schon vorbei. Zu gerne hätte ich es ausprobiert, ob es gegen Fett wirklich so gut ist.

Power gegen Fett

Zum Glück wurde ich wenig später als Mittester für das Fairy Ultra von Steffi ausgewählt und bekam von ihr ein Flasche dieses Mittelchen zugeschickt. Als Beilage lagen ein paar Rezepte dabei. Nur erschließt sich ihr mich nicht ganz der  Zusammenhang mit dem Geschirrspülmittel. Logisch wird nach dem Kochen dann mit Fairy Ultra gespült, so denke ich sollte die Aussage sein. Allerdings hätte sich die Firma etwas anders überlegen können, wie z.B. Tipps für was man das Geschirrspülmittel noch hernehmen kann. Für meine Begriffe handelt es sich bei Fairy Ultra um einen Allrounder. Erst gestern machte ich meine komplette Spüle damit sauber, sie glänzt als wäre ich mit einem Edelstahlreiniger drüber gegangen. Das hat bis jetzt noch kein Spülmittel erreicht.

Laut der Aufschrift auf der Flasche (450ml) wurde die Formel verbessert und soll nun selbst im kalten Wasser ein Ultra Fettlösekraft besitzen. Da bin ich ja gespannt.

1 Tropfen reicht schon aus

Bei dem Spülmittel handelt es sich um ein Konzentrat und für gute Reinigungsergebnisse reicht schon 1 Spriter ca. 3 ml augeleöst in 5 Liter Wasser. Was mir beim Öffnen der Flasche schon auffällt ist der Frischegeruch, kann aber nicht definieren nach was es riecht. Einfach nach frischem Geschirr. Also 1 Tropfen im Wasser aufgelöst und es schäumt schon mal recht gut. Extra für den Test habe ich meine Rührbesen mit Teigresten antrocknen lassen.

Vorher-Nachher

Nur kurz eingeweicht und mit einem Lappen abgewischt reicht um die verschmutzen Stellen zu reinigen. Also normalerweise brauche ich länger um diese  zu reinigen. Aber mit Fairy Ultra ist das ein Kinderspiel. Ich bin wirklich überrascht und ich kann das Spülmittel ohne weiteres empfehlen.

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Bericht 🙂

  2. Kerstin Pfenninger

    Das Spülmittel ist wirklich gut. Soger meine Fettverspritzte Dunstabzugshabe bekomme ich da sehr gut sauber. Sonst war das immer ein Kamof mit Einweichen aber jetzt geht es total fix.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg