Spanisch, Italienisch wäre sicherlich kein Hindernis für mich

Wer Fremdsprachen kann, hat heutzutage einen immensen Vorteil. Nicht nur in der Arbeitswelt, sondern auch privat. Vor allem wenn man gerne fremde Länder bereist. Englisch gehört zu einer der Sprachen die man eigentlich beherrschen sollte, immerhin wird sie uns schon in der Schule gelehrt. Sollte man denken. Nur wenn man so ein redefaules Sprachgenie wie ich bin, die noch nicht einmal die Wörter richtig aussprechen kann, führt das leider nicht sehr weit.

Warum eigentlich? Eigentlich sollte ich eines in der Sprache Tschechisch sein, denn mein Vater und Großeltern sprachen schließlich diese fließend. Leider dachten sie vor 30 Jahre das die Tschechoslowakei, wie sie früher hieß, nie die Grenzen öffnen würde und Tschechisch nicht so gebraucht werden würde wie Englisch. Denn sie ist nicht unbedingt eine Weltsprache und so hörten sie auf mir diese weiter beizubringen. Jedenfalls nach deren Aussagen war es so. Was ich aber heute nicht mehr so recht glauben kann und in meinen Augen vollkommener Blödsinn ist, denn meine Eltern und ich leben ja noch heute ganz in der Nähe der nun offenen tschechischen Grenze. Was würde ich dafür geben diese Sprache nun zu können. Einige Sätze konnte ich wirklich als Kleinkind sprechen, leider kann ich mich an die nicht mehr erinnern. Als Kind lernt man schließlich besser als ein Erwachsener. Das soll keine Ausrede sein. Nein man kann inzwischen ja jede möglich Sprache per VHS- Kurs oder auch Online lernen. Ich besuchte tatsächlich auch einen Tschechisch-Kurs, weil ich es wissen wollte ob ich das packe. Leider wurde mir ziemlich schnell bewusst das die Sprache noch um einiges schwieriger war als Englisch Selbst das kann ich nach 8 Jahren Schulenglisch immer noch nicht richtig und stehe damit auch irgendwie auf Kriegsfuß. Wäre ich bloß gut beim Sprachen erlernen, dann wäre zum Beispiel Spanisch oder Italienisch kein Hindernis für mich. Vielleicht gehlt mir auch nur ein bisschen Motivation dann würde ich sicherlich noch.

Wenn ich bedenke das ich heute fließend Tschechisch sprechen könnte, kommen mir die Tränen. Ich hätte diese garantiert an meinen Sohn weitergegeben. Leider starb mein Vater vor ein paar Jahren und nun ist keiner mehr da, der es ihm lernen könnte. Auf meine Frage warum sie mir Tschechisch nicht weiterlernten, sagte mir meine Mutter  einmal zu mir:“Du hast dich ja nicht dafür interessiert und nicht gesagt das du diese Sprache lernen willst?“ He als Kind war ich mit Englisch beschäftigt, als Jugendlicher hatte ich andere Probleme und dazu eine Null Bock Phase. Ich glaube aber auch nicht das ich mich als Kleinkind negativ gegenüber dieser Sprache geäußert hatte. Es bleibt irgendwie mysteriös.

Was würdet ihr tun wenn ihr eine Sprache fließend beherrscht? Würdet ihr sie an eure Kinder weitergeben?

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Ein Gedanke zu „Spanisch, Italienisch wäre sicherlich kein Hindernis für mich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.