Blogparade Mahlzeit – Inspiration beim Kochen

So liebe Sabine – habe ich doch wieder mal die Zeit gefunden, an deiner Parade weiter teilzunehmen. Ich wollte eigentlich die letzten Aufgaben schon lange nachgeholt haben. Aber ich bin momentan  ziemlich osterfaul gewesen. Ich gelobe Besserung.

Bei der Mahlzeit-Parade geht es um die Inspiration beim Kochen. Die Fragen finde ich einfach zu lösen.

  • Kocht ihr eure Mahlzeiten selber oder habt ihr einen Menschen, der das für euch erledigt (Partner, Mutti, Kantine)
  • Wo holt ihr euch eure Inspirationen, eure Ideen: Kochbücher, Kochshows, Internet?
  • Wie viele Kochbücher gibt es in euerem Haushalt? Habt ihr ein Lieblingskochbuch?
  • Nehmt ihr eure Hauptmahlzeit mittags oder abends zu euch?
  • Kocht ihr aus gesundheitlichen Gründen oder weil ihr auf Diät seid, nach einem bestimmten Ernährungsplan?

Oja die meisten Mahlzeiten koche ich klar selber, obwohl mein Mann der bessere Koch ist. Bei Bratenzeugs und besonders bei Saucen überlasse ich ihm lieber das Feld.  Komischerweise aufgrund meiner Schwangerschaft ist das Kochen nicht mehr so leicht. Warum? Es ist entweder versalzen oder verkohlt. 🙂 Keine Ahnung wie ich das immer schaffe. Die Kochzeiten sind bei uns sehr unterschiedlich, da mein Mann eben Schicht hat. Bei Frühschicht wird gemeinsam die Hauptmahlzeit meist erst um 16:00 Uhr gegessen. Vorher gibt es meist nur belegte Brötchen bzw. kalte Küche.  Bei Spätschicht ist es eben so das es kein gemeinsames Essen gibt. Junior ist erst so um 13:30 vom Kindergarten zuhause, da ist der Mann schon längst in der Arbeit.  Da ich sonst ständig extra kochen müsste. Kocht er sich selbst immer was, weil es auch schnell gehen muss. Meist wird es aber oft TK-Pizza oder Schlemmerfilet. Dafür isst er dann in der Kantine um ca.17:00 Uhr was Richtiges. Also kann man allgemein sagen, das bei uns die Hauptmahlzeit eher abends stattfindet.

Die Inspiration hole ich mir meistens aus den Kochsendungen, momentan Topfgeldjäger oder Jamie Oliver. Die Rezepte drucke ich mir dann aus dem Internet aus und probiere sie dann aus. Je nachdem werden die dann noch verfeinert. Früher habe ich mir immer gerne die Rezepte auf der Seite von Essen & Trinken ausgedruckt. Die füllen mindestens 4 Aktenordner.  Kochzeitschriften hatte ich auch mal ein paar abonniert, aber die Rezepte bleiben mir komischerweise nicht so gut im Gedächtnis wie es z.B. in den Kochsendungen vorgeführt wird. Kochbücher haben wir sogar um die 25 , allerdings regelmäßig werden nur 3 genutz beispielsweise “ Ich helf dir Kochen “ Super Grundkochbuch sollte wirklich jeder im Haushalt haben.

Kochen aus gesundheitlichen Gründen gibt es bei uns zum Glück nicht. Obwohl Mann eher eine Laktoseintoleranz und vermutlich auch Gluten nicht so gut verträgt. Er isst aber weiterhin normal, weil er eben nicht einsieht, warum man mehr Geld für spezielle Lebensmittel ausgeben soll. Auch ein Grund er mag einfach Milch und Käse zu gern. Er lebt lieber mit den paar Beschwerden.  Diäten gibt es bei uns gar nicht. Momentan sehen wir aber zu wieder etwas gesünder zu essen.  Im Sommer ist es leichter als im Winter. Da esse ich wirklich mehr Obst und Gemüse.

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Ein Gedanke zu „Blogparade Mahlzeit – Inspiration beim Kochen“

  1. Schöner Artikel, vor allen Dingen kannte ich Topfgeldjäger noch gar nicht!
    Essen&Trinken habe ich zu Anfang meiner Ehe mal gesammelt. Aber bei irgendeinem Umzug durfte der Ordner nicht mehr mit. 😉
    LG
    Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.