Nicht nur Bloggen, sondern auch Bücher lesen

Vor zwei Jahren, genau im Sommer 2012, habe ich das Hobby Lesen wieder für mich entdeckt. Davor hatte ich etwa zehn Jahre lang keinen Roman mehr in meiner Hand. Höchstens mal Fachbücher für meinen Beruf. Woran es lag das ich das Lesen nicht mehr mochte, kann ich nicht mehr genau sagen. Mir hat es einfach keinen Spaß mehr gemacht. 2011 habe ich wie ihr wisst mit dem Bloggen angefangen und ab das las ich auch viel auf anderen Blogs. Dadurch lernte ich wiederum viele Buchblogger kennen und durch deren Rezensionen weckten sie wieder meine Neugier auf Bücher. Mein erstes gelesenes Buch war Shades of Grey, das hatte mich so gefesselt das ich mit dem Lesen nicht mehr aufhören konnte. Es ist zwar nicht ein Schriftstellerisches Meisterwerk, aber immerhin lockte es viele Neugierige an und trieb den Umsatz des ein oder anderen Buchgeschäftes wohl etwas in die Höhe.  Dieses Jahr soll der Roman sogar verfilmt werden. Da bin ich sehr gespannt darauf, wie die Produzenten das Umsetzen werden. Ich weiß bis heute nicht wer den Christian Grey spielen wird, aber das werden wir wohl bald erfahren.

Jedenfalls ist es so, das ich nun wieder regelmäßig Bücher lese und wenn ich neben dem Bloggen, Haushalt, Kinder etc. mal etwas Zeit habe, dann entspanne ich gerne mit einem schönen Buch. Inzwischen habe ich auch wieder zu meinem Lieblingsgenre Vampire gefunden. Ich dachte nicht das es inzwischen so viele Vampirromane gibt. Diese sind jetzt zwar Erwachsener geworden, mehr Erotik ist im Spiel, aber ich selbst bin schließlich auch älter geworden. Zudem rezensiere ich nun auch das ein oder andere Buch bzw. Ebook auf meinem eigenen Bücherblog. Ich hoffe ich mach das auch richtig.

Damit mein Vorrat an Büchern nie ausgeht, nutze ich neben dem normalen Buchhandel auch gerne Versandhändler. Dabei müssen die Bücher nicht immer gleich neu gekauft sein, sie können auch gerne Secondhand sein oder sich um Bücher zweiter Wahl beziehungsweise Bücher mit Mängeln handeln. Bei letzteren bestehen die Mängel darin, das der Buchrücken eventuell eingedellt sein kann, bedingt durch den Transport, oder es Knicke in den Seiten gibt. Beim Buchversand Arvelle beispielsweise,  der sich eben darauf spezialisiert hat, finden sich nur ungelesene Bücher. Wobei Bücher mit Herstellungsfehlern, die entweder falsch bedruckte Seiten oder leere Seiten beinhalten, werden immer vorab aussortiert. So kann der Kunde sicher sein das sich die Mängel nur auf Schönheitsfehler beruhen und nicht den Inhalt selbst betreffen. Auf den Inhalt kommt es eben an. Falls ihr euch selbst vom dem speziellen Buchversand ein Bild machen wollt, mehr Informationen gibt es auf deren Webseite.

Das Aussehen der Bücher ist mir persönlich ziemlich egal, außer sie sind wirklich sehr vergilbt, verraucht oder verdreckt. Ich könnte zwar auf Ebooks umsteigen, aber ich möchte eben immer noch etwas Handfestes in meinen Händen halten. Da sind Mängelexemplare wohl die bessere Wahl. Außerdem haben sich noch einen entscheidenden Vorteil: Sie sind günstiger gegenüber makellosen Büchern. Und das hat doch auch was für sich.

Wie kauft ihr eure Bücher am Liebsten? Neu, Seconhand oder eben auch mit Mängeln?

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

4 Gedanken zu „Nicht nur Bloggen, sondern auch Bücher lesen“

  1. Die Shades of Grey-Trilogie hab ich mir auch nicht entgehen lassen, allein durch den Medienrummel war ich da sehr gespannt drauf. Der Film dazu kommt leider erst am 12. Februar 2015 in die Kinos.
    Oft kaufe ich mir Bücher neu, gelegentlich allerdings auch gebraucht. Buchhandlungen bieten ja auch oft Bücher mit Schönheitsmängeln an, da stöber ich auch immer ein wenig rum. Sehr interessant finde ich das von dir vorgestellte Arvelle, da ich diesen bisher nicht kannte. Aber ich denke, ich werd mich dort künftig auch ein wenig umsehen 😉

  2. Für mich ist es recht unerheblich wo ich meine Bücher kaufe, am liebsten besorge ich sie mir zwar in der Buchhandlung aber auch im Internet oder auf dem Flohmarkt bin ich schon fündig geworden gerade bei älteren Büchern die nicht in so grosser auflage gedruckt wurden findet man meisst nur noch second hand.

  3. Also ich bestelle mir die meisten Bücher über meinen Kindle oder die IPad/Iphone App. Ich finde es schön die Bücher einfach in der Hosentasche mit mir herumtragen zu können und zu lesen wann ich Lust und Laune habe, ohne mir vorab Gedanken machen zu müssen welche Bücher ich jetzt mitnehme 😉

  4. Ich liebe es auch zu lesen =)
    Ohne könnte ich gar nicht.
    Mir persönlich ist es völlig egal, wie das Buch aussieht, deshalb kaufe ich auch einige secondhand.

    Liebe Grüße
    Jackii

Schreibe einen Kommentar zu Jackii Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.