Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 12

Wir sind nun am Ende der eigentlichen Eltern-Kind-Blogparade von der Testmama angekommen. Aber keine Angst es geht weiter ab dem 01.05.2012 aber nur noch monatlich. 4 Sponsoren haben sich gefunden: Couponsearch, Vorteilscout, Babystrauss, Tagesgeldzinsen.co. Insgesamt werden 15 Gutscheine und 1 Babystrauss verlost. Wirklich sehr viel. Ob ich das Familien-ABC hinbekomme. Was meint ihr?

A wie Auto: Autos sind sein liebstes. Egal ob klein oder groß wir haben alles daheim.

B wie Brei: Den kann er wirklich nicht mehr sehen, bis auf Fruchtpüree aus dem Gläschen das vermische ich mit Naturjoghurt.

C wie Chef: Meint der kleine Mann nicht den Chef zu spielen zu müssen und er könne mir momentan auf der Nase herumtanzen.

D wie Dickschädel: So einen hat er einen ganz schönen Großen. Passt was nicht wird sofort protestiert. Woher er das wohl hat?

E wie Entspannung: Die habe ich in letzter Zeit sehr wenig. Bis auf die wöchentliche Entspannungkur in der Wanne.

F wie Fahrrad: Momentan bin ich auf der Suche nach einem günstigen Kinderfahrrads mit Stützrädern.

G wie Geburtstag: Was ist schon soweit. Er wird dieses Jahr schon drei. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.

H wie Hunger:  Mein kleiner Sohn könnte mir im wahrsten Sinne des Wortes die Haare vom Kopf fressen.

I wie Inspiration: Für Bastel- oder Kinderspielideen nutze ich sehr gerne das Netz. Was wäre man ohne dem.

J wie Ja: Dieses Ja das hören wir nur ganz selten.

K wie Katze: Am Liebsten könnte er unsere Katzen knuddeln wie die Stofftiere. Wenn sie nur mitspielen würden.

L wie Lachen: Das macht mein Sohnemann am Liebsten und überall.

M wie Mama: Ja die spielt zur Zeit die Hauptrolle egal was ist ich bin die 1. Anlaufstelle.

N wie Nein: Das ist das Lieblingswort Nummer eins in seiner Sammlung.

O wie Omas: Leider könn wir in unserer Familie nur noch mit 2 Omas dienen. Die können manchmal ganz schön nervig sein.

P wie Päckchen: Er liebt es meine ganzen Päckchen für die Bewertungen aufzumachen.

Q wie quengeln: Oh ja das macht er auch am liebsten, wenn es mal nicht schnell genug geht.

R wie Reparieren: Um kaputt gegangenes Spielzeug zu repariern, dafür bin ich auch zuständig. Sekundenkleber ist dabei sehr hilfreich.

S wie Sprechen: Kann er viel, aber leider nur in Babysprach. Das richtige Sprechenmöchte er noch gar nicht recht.

T wie Teddybär: Der Teddy muss überall dabei sein ohne geht einfach nicht.

U wie Unternehmungen: Diese machen wir wenn das Wetter schöner und wärmer ist wieder öfters.

V wie vorneweg: Egal wo ich hingehen, mein Sohnemann muss immer vorne dran sein, das er nichts verpasst.

W wie Wäsche: Von der haben wir wirklich genügend seit er auf der Welt ist mind. 4 Waschladungen bringe ich in der Woche zusammen.

X wie Xylophon: So eins haben wir auch zu Hause und es wird nur sporadisch genutzt.

Y wie Yoghurt:  Den mag er am liebsten Natur. Diese Fruchtzwerge schmecken nur chemisch.

Z wie Zahnarzt: Bei unserem Zahnarzt hat Junior keine Angst, wohl eine Ausnahme.

Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, liebt das Kreative, Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit 11 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

7 Gedanken zu „Eltern-Kind-Blogparade Aufgabe 12“

  1. Das mit der Katze kenne ich auch. Unser Wuschel sucht regelmäßig das Weite wenn er Jona kommen sieht. Er musste einfach schon zu offt herhalten 🙂

  2. Zahnarztbesuche laufen hier zum Glück auch sehr entspannt ab. Die Raupe mag ihren Quark am Liebsten ohne alles drin, isst ihn aber gnädigerweise auch mit frischen Früchten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.