Ein Rucksack für den Waldkindergarten

Da mein  Sohn bald in einem Waldkindergarten geht. Ist neben der richtigen Kleidung und dem notwendigen festen Schuhwerk auch die Ausrüstung wichtig. Neben  den Monatsbeitrag ist das nämlich der größte Kostenpunkt. Die Kleidung und Ausrüstung sollte auf jeden Fall wasserdicht sein, wenn es geht noch Schmutzabweisend 😉 und möglichst lange halten.  Was hilft mir wenn eine Hose nach 2x tragen kaputt ist. Logisch kann man wenn das Geld knapp ist auch auf billige Sachen vom Discounter ausweichen, aber da muss eben einem bewusst sein, das sie nicht so lange hält als bei manch einer Outdoorbekleidung. Nicht umsonst zahlt man einen hohen Preis dafür. Gut ist aber auch eine Kombination aus günstiger und teurer Kleidung. Z.B. außen hochwertige Hose, drunter Strumpfhose und Socken vom Discounter.

Aber nicht nur auf die Kleidung und Schuhe kommt es an, auch der richtige Rucksack für Kinderein Muß. Er muss nicht nur wasserdicht sein, sondern auch viel Platz für einige notwendige Sachen beinhalten und auch nicht zu schwer sein. Inzwischen gibt es einige  zu kaufen die speziell für Waldkindergärten ausgerichtet sind.

Waldfuchs vorne

Ich habe für meinen Sohn einen schönen Rucksack von der Marke Deuter den Waldfuchs in blau besorgt. Momentan gibt es den für ca. 30 Euro bei Schulranzen.comund auch bei anderen Händler zu erstehen. Tolle Farbe und perfekt geeignet für Jungs. Darauf ist ein besticktes Emblem mit einem Fuchs und einer Tanne passend zum Namen. Beim Waldfuchs ist der Vorteil, das darin auch schon ein Kunststoffunterlage enthalten ist. Die gibt es sonst noch zusätzlich zu kaufen.

Kunststoffunterlage

Wozu man die braucht? Damit sich die Kinder auf den Waldboden hinsetzen können ohne das der Popos nicht gleich kalt oder nass wird.

Ein paar Details zum Rucksack: Er hat ein Eigengewicht von 360g. Das Material besteht aus Microrip- Nylon und Polytex. Es ist trotz seiner Leichtigkeit sehr widerstandsfähig und reißfest.  Damit der Boden des Rucksackes einiges aushält und nicht so leicht aufscheuert ist er verstärkt worden.

Waldfuchs hinten

Die Rückseite ist ausgestattet mit 2 verstellbaren gepolsterten Schulterträgern  und einem Bauchgurt zum besseren Tragen. Der Rücken ist zudem weich gepolstert. Zum Aufhängen des Rucksackes z.B. an einem Ast ist eine strapazierfähige  Lasche angebracht. Auf der Vorderseite des Rucksackes mit dem Emblem sind 2 Netzseitentaschen angebracht, die Platz für den Transport von 0,5 Liter Flaschen ermöglicht. Trinken ist sehr wichtig.

Außentasche

Es gibt eine Tasche mit Klettverschluss in dieser ist ein Haken angebracht, wo man Handy und weitere kleinere Utensilien unterbringen kann. Außerdem noch außen angebracht sind 2 Befestigungsösen z.B. für eine zusätzliche Kunststoffunterlage, Kompass, Namenschild etc.Im Rucksack selbst, der 10 Liter fasst, findet sich viel Platz für Ersatzkleidung und die Brotzeitdose.

Schlüseltasche / Namensetikett

Im Deckel unter dem Namensetikett befindet sich ein kleines Fach, das für Schlüssel gut geeignet ist. Im Innenraum befindet sich noch eine Kletttasche die für Säge oder andere Utensilien.

von innen

Ebenso ist da die Tasche für die Sitzunterlage zu finden. Die Unterlage wenn sie nicht gebraucht wird, verstärkt zusätzlich den Rücken des Waldfuchses.Verschlossen wird der Rucksack mit einer Kordel für den Innenraum und durch die beiden verstellbaren Doppelschließen. Dadurch kann man auch  eine Jacke unter dem Deckel befestigen ohne sie zu verlieren.

Er wird seinen Härtetest noch im Kindergartenalltag unter Beweis stellen müssen. Ich bin aber überzeugt davon, das der Waldfuchs das schaffen wird 🙂 Ach bevor ich es vergesse beim Shop Schulranzen.com gibt es nicht nur Rucksäcke, sondern auch Schulranzen für die größeren Kindern.  Um den richtigen zu finden gibt es ein paar Wissenswerte Information beim Schulranzen-Berater.

Gehen eure Kinder auch in den Waldkindergarten? Was nutzt ihr für Rucksäcke?

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

6 Kommentare

  1. Den hätte ich meinen Jungs auch für den Kindergarten damals gekauft.Meine hatten auch einen Rucksack und ich finde die immer sehr praktisch, gerade wenn Ausflüge usw. gemacht werden.

    Oftmals werden viel zu kleine Kindergartentaschen gekauft.

  2. Wow der sieht ja klasse aus. Meine Süße hat auch einen Rucksack von Deuter. Der nennt sich Schmusebär und der ist einfach nur spitze. Die Qualiät von Deuter ist klasse. Wünsche euch viel Spaß und Freude mit eurem neuen schönen Rucksack.

    LG Nicole

  3. Kerstin Pfenninger

    Sieht schick aus euer Rucksack. Einen Waldkindergarten haben wir hier nicht. Jona bekommt einen Kinderrucksack von Scouty. Vorne mit der kleinen Tasche mit Kleinkram und einem großen Fach, in dem genug Platz für die Brotzeit ist.

  4. Nen Waldkindergarten gibts hier auch nicht und für den normalen Kindergarten reicht uns im Moment die Tasche. Zu trinken gibts im Kindergarten und das bisschen Brot was die Maus verdrückt passt da locker rein 😉

    Aber in einen Waldkindergarten muss man – denke ich- bestimmt schon etwas mehr mitnehme. Finde diese Art des KG eigentlich ganz interessant, aber im Winter hätte ich da so meine Bedenken. Hab da mal nen Bericht in der Eltern drüber gelesen. Ich glaube, ich hätt mein Kind nicht in den eisigen Schnee geschickt 😉

    • Verstehe das, bei uns sind sie aber nicht die ganze Zeit draußen im Winter. Haben einen schönen großen Container und in der Winterzeit über Weihnachten ist komplett zu. Es gibt nicht die üblichen Ferienzeiten, sie haben insgesamt nur 30 Tage Ferien.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
error: Inhalt ist geschützt !!