Dr. Oetker Brandteig im Test

Durch die Konsumgöttinnen bin ich mal wieder zu einem Produkttest gekommen. Den Brandteig von Dr. Oetker. Im Testpaket enthalten waren 10 Packungen der Backzutat Brandteig und Rezeptideen.

Im Test: Gleich am selben Tag an dem ich das Paket erhalten haben musste ich schon ein Rezept ausprobieren, nämlich die Quarkbällchen. Nach den Anweisungen folgen gehen diese ganz einfach. Als erstes Apfel waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Dann Topf oder Fritteusse auf  180 Grad erhitzen.  Ich habe dafür einen kleinen Topf und Rapsöl verwendet. Da ich zu faul war jetzt die Riesenfriteusse rauszuräumen. Funktionierte so auch. Als zweites die Backzutat Brandteig in die Rührschüssel geben. Milch und Eier dazu. Alles mit dem Mixer zuerst auf niedrigster Stufe, dann ca. 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann kommen Quark, Apfelwürfel und “Rum-Rosinen” dazu und mit unterrühren. Den Tag mit 2 Teelöffeln in das heiße Fett geben und unterm ständigen Wenden goldbraun auspacken. Fertig. Ich habe jetzt z.B. den Teig zuerst zubereitet, dann in den Kühlschrank gestellt und dann das Öl aufgeheizt. Finde ich so einfacher. Da ich leider keine Rosinen hatte, habe stattdessen Orangeat und Zitronat verwendet. War eigentlich keine so gute Idee, da ich die letzten Bällchen etwas zu lange im Öl hatte. Ziemlich dunkel und das Zitronat und Orangeat war total hart geworden.  Am nächsten Tag habe ich es nochmals probiert, ebenfalls ohne Rosinen. Aber ohne hinzufügen irgendwelcher anderer Zutat.  Hat eigentlich gut geklappt. Die letzten Bällchen waren diesmal zu kurz im Öl. War in der Mitte noch nicht ganz fertig. Naja beim dritten Mal hat es dann doch funktioniert. Übung macht eben den Meister. Was man nicht vergessen darf, am Schluss kommt noch Puderzucker darauf. Das ist am Foto nicht zu sehen.

Rezeptheft: Im beiliegenden Rezeptheft fanden sich tolle Rezeptideen. Die Lust aufs Backen machen. Die Rezepte sind übrigens auch online auf der Dr.Oetker Seite zu finden.

  • Tiramisu-Windbeutel
  • Apfel-Quarkbällchen mit Rosinen
  • Avocado-Lachs-Schälchen
  • Roastbeef-Meerrettich-Windbeutel
  • Süßer Profiteroles-Hügel
  • Eclairs in Rosarot
  • Sahnige Brandteigschnitten
  • Mediterrane Hackfleisch-Bällchen
  • Käsekränzchen mit Linsensalat
  • Nougat-Kirsch-Torte mit Flöckchen

Um alle Rezepte jetzt zu versuchen waren die enthaltenen Packungen ehrlich gesagt zu wenig, aber man muss sich mit dem zufrieden geben was man hat. Daher habe ich jetzt keine weitergegeben, sondern stattdessen zum Kaffeeklatsch eingeladen.

Mein Eindruck: Den neuen Brandteig von Dr.Oetker finde ich eine gelungene und tolle Idee. Schneller geht die Zubereitung wirklich nicht. So kann nun jeder selbst einen Teig herstellen.

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

Kategorien

BRIGITTE MOM BLOGS
member of bloggerday
member of bloggerday

BRIGITTE MOM BLOGS
member of bloggerday
member of bloggerday
Skip to content