Essen einfacher bestellen

Freitags ist bekanntlich der letzte Tag der Arbeitswoche für viele. Falls mein Mann da mal nicht Spätschicht arbeiten muss, gehen wir gerne was Essen oder lassen uns etwas liefern. Leider gibt es momentan in der Umgebung gerade mal 1 Lieferdienst, der bis zu unserm Ort Essen bringt. Ist auch irgendwie verständlich, weil wir wohnen nicht in einer Stadt, sondern in einer ländlichen Umgebung und da sind schnell Fahrkilometer auf dem Tacho.  Ab einer bestimmten Strecke nicht mehr zumutbar, da sonst die Preise auch teuer wären. Es war mal wieder Freitag statt normal mit dem Telefon zu bestellen dachten wir, wir probieren doch mal die Bestellung bei unseren Lieferdienst übers Internet aus.

Dafür suchten wir uns die Online Bestellplattform Lieferando aus. Mit Hilfe dieses Portals wird das bestellen übers Netz beim Lieferservice einfacher gestaltet. Auch Vorbestellungen können auf der Plattform getätigt werden.

Wie funktionierts?

Zuerst sollte durch Angabe der PLZ der Lieferservice aus der Umgebung gesucht werden.  Hier bekommt man dann die ganzen  aufgelistet. Vorausgesetzt sie sind bei Lieferando eingetragen. Sollte einer fehlen kann durch den Button “ Lieferdienst vorschlagen „dem Portal ein neuer vorgeschlagen werden. Anhand der Liste der Anbieter kann man auf einem Blick sehen wie die jeweiligen Öffnungszeiten sind, wie hoch der Mindestbestellwert beim Bestellen sein muss und mit welchen Zahlungsarten dort gezahlt werden kann. Durch die Sternebewertung der Kunden kann auch leicht eingeschätzt werden, ob  ein Dienst empfehlenswert ist oder auch nicht.  Durch einen Klick auf „zur Speisekarte“ gelangt man zu der kompletten Speisekarte des Restaurants. Hier werden die einzelnen bestellbaren Gerichte nochmals übersichtlich in Kategorien unterteilt beispielsweise in Topseller, Salate oder Fleischgerichte. So findet man sich schnell zurecht. Ebenfalls kann sich hier nochmals über die Bewertungen der Kunden informiert werden.

Quelle: http://www.lieferando.de

Die Bestellung läuft so ab: Man entscheidet sich für Gericht klickt drauf und es öffnet sich ein Extrafenster z.B. Salat Mista groß. Hier gibt man dann noch an wieviel Stück davon bestellt werden sollen, welches Dressing und ob dem Lieferdienst was mitgeteilt werden soll beispielsweise das keine Zwiebeln in den Salat sollen. So geht es weiter mit jedem Gericht.

Quelle: http://www.lieferando.de

Rechts auf der Seite wird immer der Einkaufswagen angezeigt und was sich aktuell darin befindet. Ist die Auswahl fertig getroffen, muss man nur noch die Bezahlmethode auswählen und die Lieferadresse angegeben werden. Ach Ja und auch der Lieferzeitpunkt kann dort ausgewählt werden ob sofort, zu einer bestimmt Uhrzeit oder sogar an einem anderen Tag. Falls ihr einen Gutschein zur Hand habt, der kann im letzten Schritt der Bezahlseite eingegeben werden. Bevor dann die Bestellung komplett verschickt werden kann muss ein Kundenaccount angelegt werden oder man loggt sich beim schon bestehenden Account oben einfach ein. Nach dem Verschicken der Bestellung wird einem noch eine Bestellbestätigung per Mail zugesandt. Darin wird nochmals aufgelistet was bestellt wurde und wann geliefert werden soll. Sollten doch mal Fragen zur Bestellung auftauchen kann sich mittels der Telefonnummer in der Mail direkt mit Lieferdienst in Verbindung gesetzt werden.

Noch ein kleiner Hinweis: Durchs Bestellen werden Treuepunkte gesammelt die dann gegen eine kostenlose Mahlzeit eingetauscht werden können.

Fazit: Ich bin zufrieden mit dieser Onlinevariante des Bestellens. Es gab keinerlei Probleme und die  Lieferung kam sogar mit den gewünschten Bemerkung „Pizza bitte sehr scharf machen“ an und da noch zur ausgewählten Lieferzeit an. Einfach super. Außerdem habe ich von Anfang an gleich die ganzen Lieferservice mit ihren Speisekarten in der näheren Umgebung im Überblick. Und muss mich nicht erst durch viele Papierflyer wälzen bzw. diese dann suchen. Was mich persönlich immer gestört hat, denn wenn man einen bestimmten sucht, ist der immer auf mysteriöse Weise verschwunden. Auch für Unternehmen bietet diese Form der Bestellung über eine Plattform einen besonderen Vorteil, der kostenlose Bestell- und Abrechnungsservice. Statt vielen einzelnen Spesenbelege erhält man monatlich eine Sammelrechnung über die getätigten Bestellungen für Geschäftsessen, Catering etc. also schon weniger Buchhaltungsaufwand.

Über Familie zu Haus

Mama von 2 Kindern, leicht chaotisch, mag Produkttests und vielerlei andere Dinge. Seit etwa 8 Jahren Bloggerin und macht das auch aus Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder werden gekennzeichnet *

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
error: Inhalt ist geschützt !!